Investieren

Wir stellen vor: Colgate-Palmolive

29 November, 2021 - von Nele

6 min

In dieser Rubrik stellen wir immer eine Aktie vor, in die du über einen der Indexfonds bei Peaks investierst. Dieses Mal: die Aktie von Colgate-Palmolive.

Die Aktie von Colgate-Palmolive gehört bei Peaks zum amerikanischen Aktienindexfonds UBS ETF MSCI USA Socially Responsible. Was für eine lange, komplizierte Bezeichnung, oder? Hier erklären wir, wofür all diese Abkürzungen stehen. 

Colgate: Von der Kerze bis zur Zahnpasta

Colgate wurde 1806 von William Colgate, einem Seifen- und Kerzenhersteller aus den Vereinigten Staaten, gegründet. Bekannt ist diese Marke jedoch vor allem von den rot-weißen Zahnpastatuben. 1857 übernahm Williams Sohn Samuel das Geschäft. Er konzentrierte sich weiterhin auf die Seifenherstellung, brachte jedoch 1873 auch die erste Zahnpasta des Unternehmens auf den Markt. Damals wurde die erfrischende Zahncreme noch in Tiegeln angeboten. 1896 wurde die erste Zahnpasta in Tube namens Colgate Ribbon Dental Cream verkauft.

Palmolive: Der Name ist Programm

Der Name Palmolive sagt bereits alles: Ursprünglich wurden die Seifen ausschließlich aus Palm- und Olivenöl hergestellt. 1898 brachte B.J. Johnson aus Milwaukee die Seifen erstmals auf den Markt. Das amerikanische Unternehmen wurde damit zugleich zum Weltmarktführer. 1928 übernahm Palmolive Colgate und 1953 entstand Colgate-Palmolive in seiner heutigen Form. 2004 wurde auch die GABA-Gruppe übernommen, ein Schweizer Unternehmen für Mundpflegeprodukte wie Elmex und Meridol.

Colgate-Palmolive konzentriert sich jedoch nicht nur auf Seife und Mundpflege. Auch Reinigungsprodukte wie Ajax und Hill's Tiernahrung gehören zu dem Unternehmen. 

Palmöl

Inzwischen arbeitet Colgate-Palmolive jedoch nicht mehr ausschließlich mit Oliven- und Palmöl. Und das ist eine gute Nachricht, denn Palmöl ist nicht sehr nachhaltig, wie auch eine Studie von Greenpeace International aus 2018 zeigt: Seit 2015 haben Palmölproduzenten etwa in Indonesien (insbesondere Papua) Regenwald in der Größe von 260.000 Fußballfeldern abgeholzt. Auch wurden die Palmölplantagen nicht immer vorschriftsmäßig angelegt. So wurden beispielsweise in Naturschutzgebieten Bäume gefällt oder abgebrannt. Es gibt reguläre Palmölplantagen und nachhaltige Palmölplantagen. Colgate-Palmolive gibt an, dass mindestens 66 % seines Palmöls von nachhaltigen Plantagen stammt. 

Bestnote A beim CDP-Klimaschutz-Ranking

Colgate-Palmolive schneidet mit der Bestnote A im CDP-Klimaschutz-Ranking ab.  CDP steht für „Carbon Disclosure Project“, eine britische gemeinnützige Organisation, die Unternehmen weltweit Noten für Transparenz und Klimaschutzmaßnahmen vergibt. Diese Klimawertung zeigt, dass Colgate-Palmolive in Bezug auf Nachhaltigkeit, gesellschaftliche Auswirkungen und Unternehmenstransparenz gute Leistungen erbringt. In den Fabriken wird zum Beispiel viel für die Nachhaltigkeit getan.

Ein paar Kennzahlen: Zwischen 2002 und 2018 hat der weltweite Energieverbrauch in den Fabriken von Colgate-Palmolive um 31,8 % und der Wasserverbrauch um 45,8 % abgenommen. Ein gutes Beispiel für das gesellschaftliche Engagement von Colgate-Palmolive ist das Hill's Food, Shelter & Love® Programm. Seit 2002 hat das Unternehmen Tierheimen Tierfutter im Wert von fast 262 Millionen Euro gespendet.

Colgate-Palmolive ist auch transparent in Bezug auf sein Engagement zur Erreichung seiner nachhaltigen und gesellschaftlichen Ziele. Jedes Jahr veröffentlicht das Unternehmen einen Bericht über seine sozialen Auswirkungen und die Nachhaltigkeit. Dem Bericht aus 2019 entnimmt man unter anderem, dass das Unternehmen für die Herstellung seiner Zahnbürsten kein PVC mehr verwendet.

1,5 Jahre Zahnpasta für die gesamte Weltbevölkerung

Colgate-Palmolive ging 1981 an die Börse. Nach einem langsamen Anstieg des Aktienwertes bis etwa 1995 ging es danach schnell: Im Januar 1995 kostete eine Colgate-Palmolive-Aktie rund 6,75 Euro und im Januar 2000 lag der Aktienwert bereits bei 27,35 Euro. Danach blieb der Wert mehr oder weniger unverändert, bis Ende 2004 eine erneute Kurssteigerung einsetzte. Nach einem kleinen Einbruch 2008 und 2009 setzte sich der Aufwärtstrend fort. Der bisher höchste Aktienwert wurde am 24. Dezember 2020 erreicht: 74,32 Euro. Derzeit, am 12. November 2021, ist die Colgate-Palmolive-Aktie 68,15 Euro wert. Der derzeitige Wert aller Colgate-Palmolive-Aktien zusammen – der sogenannte Börsenwert des Unternehmens – liegt heute bei rund 57,81 Milliarden Euro.

Zurzeit läuft eine 2-für-1-Aktion für Colgate-Zahnpastatuben. Du erhältst zwei Zahnpastatuben für 1,99 Euro. Sagen wir der Einfachheit halber 2 Euro. Dann bezahlst du 1 Euro für eine Tube Colgate. Für die 57,81 Milliarden Euro könnte man also 57,81 Milliarden Zahnpastatuben kaufen. Die gesamte Weltbevölkerung könnte sich damit etwa 1,5 Jahre lang die Zähne putzen. Jede Person würde neun Tuben bekommen und eine Person verbraucht durchschnittlich sechs Tuben pro Jahr. 

Teil des amerikanischen Indexfonds

Der amerikanische Indexfonds, in den du mit Peaks investierst, enthält zurzeit (Stand 29. November 2021) insgesamt 124 Aktien, von denen die Tesla-Aktie die größte Position ist. Die zehn am stärksten gewichteten Aktien im Fonds sind derzeit Tesla, NVIDIA, Home Depot, Microsoft, Walt Disney, Cisco Systems, Coca-Cola, PepsiCo, Lowe's und Blackrock. Colgate-Palmolive steht derzeit mit einem Gesamtwert von 0,82 % an 29. Stelle. 

Mit dem amerikanischen Indexfonds investierst du ausschließlich in Unternehmen in den Vereinigten Staaten. Der Fonds umfasst elf Sektoren: von Finanzdienstleistungen und Informationstechnologie, Grundbedarfsgütern und nicht lebensnotwendigen Konsumgütern bis hin zur Gesundheits- und Energiebranche. Die Colgate-Palmolive-Aktie ist Teil der Grundbedarfsgüter. In wirtschaftlich schwierigen Zeiten sparen Menschen als Letztes bei den Grundbedarfsgütern. Deshalb ist die Colgate-Palmolive-Aktie nicht sehr empfindlich gegenüber konjunkturellen Schwankungen. 

So viel von deinem Geld geht an Colgate-Palmolive

Wenn du 100 € bei Peaks anlegst, hängt es von dem von dir gewählten Portfolio ab, wie viel von deinen 100 € in Colgate-Palmolive investiert wird. Wenn du „Mild“ investierst, sind es abgerundet 0,13 €, bei „Würzig“ 0,22 €, bei „Scharf“ 0,31 € und bei „Feurig“ 0,40 €.

Das nächste Mal stellen wir dir wieder eine Aktie vor. Hast du noch Fragen oder Anmerkungen? Schreib uns einfach einen Kommentar unter diesem Beitrag!

Wichtig zu wissen: Indexfonds sind wie Körbe mit Aktien oder Anleihen, mit denen versucht wird, die Zusammensetzung und Rendite eines Börsenindexes bestmöglich zu kopieren. Die Zusammensetzung eines Index und damit auch eines Indexfonds wird nicht für immer festgelegt. Einmal im Halbjahr wird der Index vom Entwickler des Indexfonds neu bestimmt (bei Peaks sind dies UBS, DAM und Blackrock). Um in den Index aufgenommen zu werden, müssen die Unternehmen bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Sind diese immer noch nachhaltig genug? Wird das Unternehmen übernommen? Oder ist es in Schwierigkeiten? Anhand solcher Fragen wird der Index neu bestimmt. Daher kann es vorkommen, dass die Aktie eines Unternehmens zunächst in einen der Peaks-Indexfonds aufgenommen, später aber wieder aus diesem herausgenommen wird. Peaks selbst hat keinen direkten Einfluss auf die Zusammensetzung der Indexfonds.

Wichtig: Dieser Artikel ist nicht als Anlageberatung gedacht, sondern soll über Unternehmen informieren, die zu den Indexfonds gehören und in die du über Peaks investierst.

 

Sei dir bewusst, dass Investieren Risiken birgt und du deine Investments (zum Teil) verlieren kannst.

Möchtest du auch anfangen zu investieren?
Das ist einfacher als du denkst!

Download PeaksDownload Peaks
Jetzt teilen

Über Nele, den/die Autor/in

Nele (26) findest du entweder in Sporthallen oder am Herumreisen in anderen Ländern. Dabei ist sie immer auf der Suche nach neuen interessanten Themen und Geschichten, die sie allen Peakern im Blog vorstellen kann!

Vielleicht ist das auch was für dich:

Finanzielle Freiheit7 min

20 Finanztipps für 20-Jährige

15 November, 2021 - von Nele

Wir stellen vor: Die Honda-Aktie

19 Oktober, 2020 - von Nele
Sparen5 min

Mit diesen 5 Tipps die Fixkosten senken

29 Mai, 2020 - von Nele

Up - so heißt der Blog von Peaks, eine App die das Investieren einfach macht. In diesem Blog informieren wir dich über alles, was mit Geld, Investments und Finanzen zu tun hat. Für unsere Peaker und alle, die Investieren spannend und interessant finden! 

Du hast Peaks noch nicht auf deinem Handy? Lade die App herunter (und teste sie 1 Monat kostenlos)!

Diese Website wird durch Peaks BV verwaltet. Peaks ist AFM-lizenziert und befindet sich in der Schipluidenlaan 4, 1062 HE Amsterdam. Investieren birgt immer Risiken. Sei dir bewusst, dass der Wert deiner Kapitalanlage schwankt. Frühere Entwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Kursentwicklungen dar.