Investieren

Was kostet Peaks?

25 September, 2020 - von Dasha

6 min

Leider ist das Investieren nicht kostenlos. Wie viel du für dein Peaks-Konto bezahlst, hängt davon ab, wie viel du investierst. In diesem Artikel zeigen wir dir anhand einiger Beispiele, was Peaks kostet. Und wie viel du mit Peaks investieren kannst.

Hier kommen die Kosten 

Investieren ist leider nie kostenlos, aber wir tun unser Bestes, die Kosten so niedrig wie möglich zu halten und dir einen transparenten Einblick in die Kosten zu geben. Deswegen veröffentlichen wir diesen Artikel. Zusätzlich sind alle Kosten auch auf unserer Kostenseite aufgeführt.

Jetzt fragst du dich wahrscheinlich, warum das Investieren nicht kostenlos ist und was Peaks mit den 1 € pro Monat tut, die du zahlst, wenn du weniger als 2.500 € investierst.

1 € pro Monat für die Peaks-App

Zunächst investieren wir viel Zeit in die Erstellung, Wartung und Verbesserung der App und stellen sicher, dass die App sicher ist und alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt. Um es dir so einfach wie möglich zu machen zu investieren, stellen wir sicher, dass deine Investitionen automatisch über Peaks von deinem Bankkonto abgebucht werden. Wenn du Geld abhebst, wird das Geld zurückerstattet. Wir senden dir außerdem vierteljährlich eine Übersicht (in der du einen klaren Überblick über alle deine Investitionen und Kosten findest) und erstellen informative Inhalte über persönliche Finanzen und das Investieren.

Das heißt also, dass deine Kosten für die Nutzung der Peaks-App die Kosten für den Service decken. 

Zusätzliche Kosten an die Manager der Indexfonds

Zusätzlich zu den monatlichen Kosten für Peaks zahlst du auch Geld an die Manager der Indexfonds, in die du mit Peaks investierst. Sie stellen sicher, dass die Indexfonds den zugrunde liegenden Index so genau wie möglich abbilden. Das ist viel Arbeit und kostet Geld. Die durchschnittlichen Fondskosten betragen je nach Portfolio zwischen 0,25 % und 0,33 % deines jährlichen Gesamtinvestments und werden direkt von den Anbietern der Fonds mit den Aktienkursen verrechnet. 

Schließlich gibt es Aktienhändler, die Peaks helfen, Anteile des Indexfonds zu kaufen und zu verkaufen. Jedes Mal, wenn du Geld investierst, kaufen diese Händler ein Stück aller Aktien oder Anleihen, in die der Fonds investiert. Und wenn du Geld abhebst, verkaufen sie die Wertpapiere wieder für dich. Für jede 100 €, die du investierst oder abhebst, berechnen sie durchschnittlich etwa 4 Cent an Kosten. Es arbeiten also einige Leute daran, dein Geld auf eine einfache und sichere Weise zu investieren.

Kosten und erwartete Rendite, wenn du 1 € pro Tag investierst 

Auch mit kleinen Mengen kannst du eine große Summe ansammeln. 1 € pro Tag ergibt schon 30 € pro Monat. Und nach fünf Jahren hast du so schon 1.800 € investiert!

Wenn du dich für ein mildes Portfolio mit einer erwarteten Rendite von 3,2 % entscheidest, kannst du nach fünf Jahren potenziell ca. 1.878 € erwarten. Die monatlichen Kosten der fünf Jahre wurden bereits abgezogen. Dabei zahlst du 57 € für die Servicekosten von Peaks, 12 € an Kosten für die Nutzung der Indexfonds und 1 € an Transaktionskosten. Das sind insgesamt 70 €. Umgerechnet in einen Prozentsatz zahlst du 2,18 % an Kosten pro Jahr.

Wenn der Prozentsatz, den du an Kosten zahlst, höher ist als die erwartete Rendite, besteht die Chance, dass deine Investitionen dir nichts bringen. Es ist wichtig, dass du darauf achtest, wenn du nur kleine Summen investierst. 

Wenn du mit Portfolio Feurig investierst, ist deine erwartete Rendite höher, nämlich 6,5 %. Somit kannst du nach fünf Jahren potenziell 2.037 € an Investitionen erwarten. Die Kosten sind ebenfalls etwas höher, da eine Investition in Aktienfonds teurer ist als die Investition in Anleihenfonds. Du würdest also 57 € an Servicekosten bezahlen, jedoch 16 € für die Nutzung der Indexfonds. Zusammen mit den Transaktionskosten würdest du somit auf 74 € kommen. Dies sind 2,22 % an Kosten pro Jahr.

Kosten und erwartete Rendite, wenn du 2 € pro Tag investierst

Wie viel musst du bezahlen, wenn du deine Einzahlung verdoppelst? Also nicht 30 €, sondern 60 € pro Monat und nicht 1.800 €, sondern 3.600 € in fünf Jahren?

Wenn du mit Portfolio Mild investierst, kannst du nach fünf Jahren potenziell 3.811 € an Investitionen erwarten. Für die Nutzung der App zahlst du dann 63 €, für die Indexfonds 24 € und für die Transaktionskosten weiterhin 1 €. Du bezahlst dann insgesamt 88 € an Kosten, das sind 1,25 % pro Jahr. Wie du siehst, zahlst du so prozentual fast halb so viel an jährlichen Kosten wie wenn du nur 1 € pro Tag investierst.

Wenn du dich für das Portfolio Feurig entscheidest, kannst du nach fünf Jahren potenziell  Investitionen in Höhe von 4.132 € erwarten. Die Kosten für diese fünf Jahre betragen dann 99 € oder 1,32 % pro Jahr.

Wie du siehst, ändert sich der Betrag für die Kosten der Peaks-App. Das liegt daran, dass du bei Investitionen ab 2.500 € nicht mehr 1 € pro Monat bezahlst, sondern 0,5 % deiner Gesamtinvestments jährlich. 

Kosten und erwartete Rendite, wenn du einen anderen Betrag pro Monat investierst

Die obigen Beispiele zeigen, dass der Prozentsatz der jährlichen Kosten umso geringer ist, je mehr du investierst. 

Wir empfehlen dir, mit dem Kostenrechner auf unserer Website zu spielen. Du wirst erkennen, dass es z. B. nicht sinnvoll ist, nur 10 € pro Monat einzuzahlen, da die Kosten für Peaks dann relativ hoch sind. Es ist besser, etwas mehr zu investieren, um die Chance auf eine gute Rendite zu erhöhen.

Wenn du es dir wirklich nicht leisten kannst, mehr Geld zu investieren, ist es wahrscheinlich erst mal besser für dich und deinen Geldbeutel, den Zehner unter deine Matratze zu legen und zu sparen, anstatt zu investieren. Das ist natürlich ungünstig für uns, aber in deiner Situation sinnvoller.

Darüber hinaus kannst du im Kostenrechner natürlich auch sehen, was passiert, wenn du 100 € pro Monat investierst oder 500 € direkt anlegst. Auf diese Weise kannst du deine prozentualen Kosten erheblich senken.

PS: Mit dem Aufrunden des Wechselgeldes  legen die meisten unserer Kunden unbemerkt jedoch schon mehr als 40 € pro Monat an. Im Durchschnitt investieren sie so um die 10 € pro Woche! Und das ohne ein Loch in ihrem Geldbeutel zu spüren. :) Erfahre hier, was es mit dem Wechselgeld genau auf sich hat. 

Sei dir bewusst, dass Investieren Risiken birgt und du deine Investments (zum Teil) verlieren kannst.

Möchtest du auch anfangen zu investieren?
Das ist einfacher als du denkst!

Download PeaksDownload Peaks
Jetzt teilen

Über Dasha, den/die Autor/in

Dasha (26) beeindruckt andere nicht nur mit ihrem Gesang und ihrer Kreativität, sondern viel mehr mit ihrem Geschick, umständliche (Investment-)Themen für jeden verständlich zu machen. Das beweist sie euch immer wieder hier im Blog!

Vielleicht ist das auch was für dich:

Investieren4 min

50 € monatlich investieren – das kann passieren

29 April, 2020 - von Nele

Up - so heißt der Blog von Peaks, eine App die das Investieren einfach macht. In diesem Blog informieren wir dich über alles, was mit Geld, Investments und Finanzen zu tun hat. Für unsere Peaker und alle, die Investieren spannend und interessant finden! 

Du hast Peaks noch nicht auf deinem Handy? Lade die App herunter (und teste sie in den ersten 3 Monaten kostenlos!)

Diese Website wird durch Peaks BV verwaltet. Peaks ist AFM-lizenziert und befindet sich in der Schipluidenlaan 4, 1062 HE Amsterdam. Investieren birgt immer Risiken. Sei dir bewusst, dass der Wert deiner Kapitalanlage schwankt. Frühere Entwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Kursentwicklungen dar.