Investieren

Tipps von Warren Buffett: Wie die durchschnittliche Person an der B├Ârse investieren sollte

03 August, 2020 - von Nele

4 min

Selbst, wenn es wie 2020 zu einem „Ausverkauf” von Aktien kommt, sollte laut Warren Buffett die durchschnittliche Person an einer bestimmten Anlagestrategie festhalten. Bislang war 2020 eines der aufregendsten Jahre an der Börse und die Emotionen vieler Investoren spiel(t)en verrückt. Deshalb findest du hier hilfreiche Tipps von Warren Buffett für langfristige Anleger, die auch bei dir für einen kühlen Kopf sorgen werden.

Die Kosten minimal halten

Vor ungefähr sechs Jahren erläuterte Buffett, was sein Treuhänder nach Buffetts Tod mit seinem Geld anstellen solle: Er hat den für sein Vermögen zuständigen Treuhänder angewiesen, 90 % seines Geldes in einen Aktienfonds mit sehr niedrigen Gebühren und die restlichen 10 % in Staatsanleihen zu investieren. 

Damit wird meine Frau gut zurechtkommen. Jeder würde damit gut zurechtkommen.

Er ist sich sicher, dass seine Frau mit dieser Strategie die beste Rendite erzielen wird. „Damit wird sie gut zurechtkommen. Jeder würde damit gut zurechtkommen”, sagte er im Interview 2014 auf CNBC.

Die Tatsache, dass Indexfonds kostengünstig sind, ist einer der Hauptgründe, warum Buffett sie für attraktiv hält. „Es ist enorm wichtig, die Kosten auf ein Minimum zu beschränken, wenn man in Häuser oder Gebäude in New York investiert. Aber insbesondere bei Aktien“, sagte er im selben Interview.

Das Geschwätz ignorieren

Indexfonds sind zudem eine attraktive Wahl für durchschnittliche Anleger, da sie es einem ermöglichen, „das Geschwätz zu ignorieren”, sagte Buffett 2014. Aber was meint er damit? Indexfonds setzen sich aus einer diversifizierten Auswahl vieler Aktien (und Anleihen) zusammen. Das ist gut für Anleger, die nicht jeden Tag Nachrichten verfolgen wollen, um nach den besten Aktienwerten zu schauen.

Klar möchte ich wissen, was so los ist. Aber ich glaube nicht, dass ich Geld verdienen kann, indem ich vorhersage, was nächste Woche oder nächsten Monat passieren wird. Ich glaube, ich kann Geld verdienen, indem ich vorhersage, was in 10 Jahren passieren wird.

M├Âchtest du auch anfangen zu investieren?
Das ist einfacher als du denkst!

Download PeaksDownload Peaks

Der Investmentmilliardär sagt, dass tägliche Ereignisse keine langfristige Anlagestrategie bestimmen sollten: „Ich beobachte alles. Aber ich tue es nicht, um bestimmte Investitionsentscheidungen zu treffen”, sagte Buffett 2014 auf CNBC. „Klar möchte ich wissen, was so los ist. Aber ich glaube nicht, dass ich Geld verdienen kann, indem ich vorhersage, was nächste Woche oder nächsten Monat passieren wird. Ich glaube, ich kann Geld verdienen, indem ich vorhersage, was in 10 Jahren passieren wird.”

Das Geschwätz aus den Nachrichten mag also amüsant zu lesen sein, wichtig für die Investments sollte es aber nicht sein. 

„Investiere in Aktien wie in eine Farm"

Buffett glaubt, dass der durchschnittliche Investor folgend denken sollte: „Ich habe heute ein Unternehmen gekauft” und nicht „ich habe heute eine Aktie gekauft.” Um die Analogie noch weiterzuführen, empfiehlt er in seinem Aktionärsbrief 2014: „Investieren Sie in Aktien wie in einen Bauernhof.”

Niemand kauft einen Bauernhof, basierend darauf, dass es nächstes Jahr regnen wird.

„Niemand kauft einen Bauernhof, basierend darauf, dass es nächstes Jahr regnen wird”, sagte Buffett 2018 auf CNBCs "Squawk Box". „Sie kaufen ihn, weil Sie denken, dass es eine gute Investition über 10 oder 20 Jahre ist.” Der Kauf in Unternehmen, weil man sie für ein paar Jahre oder Jahrzehnte besitzen möchte, ist eine Strategie, die sich aufgrund kurzfristiger Ereignisse nicht ändert – selbst aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie und der wirtschaftlichen Rezession.

Dies bestätigt auch seine Reaktion auf die Finanzkrise 2008. Obwohl sich eine schwere Rezession abzeichnete, dachte er nie daran, seine Investitionen zu verkaufen, weil er langfristig investiert. „Warum hätte ich meine Aktien verkauft, bei denen es sich um kleine Beteiligungen an wunderbaren Unternehmen handelte? Zwar könnte mich eins davon irgendwann enttäuschen, aber als Gruppe war es ziemlich sicher, dass sie gut abschneiden”, schrieb er in seinem Aktionärsbrief von 2014.

Sei dir bewusst, dass Investieren Risiken birgt und du deine Investments (zum Teil) verlieren kannst.

Jetzt teilen

├ťber Nele, den/die Autor/in

Nele (25) findest du entweder in Sporthallen oder am Herumreisen in anderen Ländern. Dabei ist sie immer auf der Suche nach neuen interessanten Themen und Geschichten, die sie allen Peakern im Blog vorstellen kann!

Vielleicht ist das auch was f├╝r dich:

Investieren4 min

10 ├╝berraschende Fakten ├╝ber Warren Buffett, die du sicherlich noch nicht kennst

26 Februar, 2020 - von Nele

Der Cost-Average-Effekt einfach erkl├Ąrt

13 M├Ąrz, 2020 - von Nele

Up - so heißt der Blog von Peaks, eine App die das Investieren einfach macht. In diesem Blog informieren wir dich über alles, was mit Geld, Investments und Finanzen zu tun hat. Für unsere Peaker und alle, die Investieren spannend und interessant finden! 

Du hast Peaks noch nicht auf deinem Handy? Lade die App herunter (und teste sie in den ersten 3 Monaten kostenlos!)

Diese Website wird durch Peaks BV verwaltet. Peaks ist AFM-lizenziert und befindet sich in der Schipluidenlaan 4, 1062 HE Amsterdam. Investieren birgt immer Risiken. Sei dir bewusst, dass der Wert deiner Kapitalanlage schwankt. Frühere Entwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Kursentwicklungen dar.