Interviews

Srujan: sichert die Qualität der Peaks-App

14 April, 2021 - von Nele

3 min

Srujan hat vor etwa zehn Jahren seinen Master of Computer Applications gemacht. Er hat als Software-Ingenieur in Indien angefangen und arbeitet jetzt für uns als Quality-Assurance-Ingenieur in Amsterdam. Aber was genau bedeutet das und was macht er an einem normalen Arbeitstag? Das erfährst du hier!

Qualität versichern

„Was ich bei Peaks mache, ist für ein Fintech-Unternehmen eigentlich unverzichtbar. Ich teste, ob die App so funktioniert, wie sie sollte. Daher Quality Assurance. Developer sind natürlich davon überzeugt, dass der Code, den sie schreiben, beim ersten Mal gut ist, aber das ist fast unmöglich. Auf jeden Fall nicht immer – auch wenn sie sehr gut sind. Daher das Vier-Augen-Prinzip. Das bedeutet, dass neben einem Developer immer jemand den Code genau betrachtet. Ein bisschen wie ein Chefredakteur Texte prüft.“

Alle möglichen Szenarien

„Ich teste einige Dinge manuell, weil es keine andere Option gibt. Zum Beispiel, ob das Geldeinzahlen klappt. Aber normalerweise schreibe ich ein Skript, einen eigenständigen Code, der für mich testet, ob die App so funktioniert, wie sie sollte. Dann überlege ich mir alle möglichen Szenarien, die auftreten könnten, und lasse das Skript prüfen, ob es ordnungsgemäß funktioniert. 

Nehmen wir mal den Anmeldebildschirm in der App als Beispiel. Szenario 1: falsches Passwort und korrekte E-Mail-Adresse. Szenario 2: korrektes Passwort und falsche E-Mail-Adresse und Szenario 3: beide Anmeldedaten sind falsch. Und nur in Szenario 4: richtige E-Mail-Adresse und richtiges Passwort. Nur mit Szenario 4 solltest du dich in der App anmelden können – ich teste, ob das wirklich der Fall ist. Kann sich mein Skript aber weiterhin mit einem anderen Szenario als Nummer 4 anmelden? Dann habe ich einen Fehler gefunden; einen Fehler im Code.“

So wenig Bugs wie möglich

„Es ist schwierig, alle Bugs zu finden. Es gibt viele verschiedene Szenarien, an die man nicht immer im Voraus denken kann. Und manchmal tritt ein Bug nur bei einem Peaker auf, weil er oder sie eine ältere Version der App hat. Da wir Bugs bei Peaks so weit wie möglich verhindern möchten, habe ich viel Zeit zum Testen. Wir testen das Update immer mit allen Kollegen, bevor wir eine neue Version der App in den App-Stores zum Download bereitstellen. Am meisten mag ich, dass ich derjenige bin, der feststellt, ob das Update mit neuen Funktionen für alle Peaker gut genug ist, um live zu gehen.”

Zurück nach Indien

„Im Moment bin ich mit meinem Job bei Peaks sehr zufrieden, aber ich möchte in ein paar Jahren nach Indien zurückkehren. Dort ist es normal, dass du dich um deine Eltern kümmerst, wenn sie alt sind. Aber bevor es so weit ist, möchte ich mit meiner Familie – wenn es wieder möglich ist – in ganz Europa Urlaub machen.“

Sei dir bewusst, dass Investieren Risiken birgt und du deine Investments (zum Teil) verlieren kannst.

Möchtest du auch anfangen zu investieren?
Das ist einfacher als du denkst!

Download PeaksDownload Peaks
Jetzt teilen

Über Nele, den/die Autor/in

Nele (26) findest du entweder in Sporthallen oder am Herumreisen in anderen Ländern. Dabei ist sie immer auf der Suche nach neuen interessanten Themen und Geschichten, die sie allen Peakern im Blog vorstellen kann!

Vielleicht ist das auch was für dich:

Interviews6 min

Isabell: „Der Börsencrash ist ein Learning gewesen, und eine Chance, die wir genutzt haben.”

07 Januar, 2021 - von Nele

Maximilian nutzt Peaks seit einem Jahr – dies sind seine Erfahrungen

07 Oktober, 2020 - von Nele

Up - so heißt der Blog von Peaks, eine App die das Investieren einfach macht. In diesem Blog informieren wir dich über alles, was mit Geld, Investments und Finanzen zu tun hat. Für unsere Peaker und alle, die Investieren spannend und interessant finden! 

Du hast Peaks noch nicht auf deinem Handy? Lade die App herunter (und teste sie 1 Monat kostenlos)!

Diese Website wird durch Peaks BV verwaltet. Peaks ist AFM-lizenziert und befindet sich in der Schipluidenlaan 4, 1062 HE Amsterdam. Investieren birgt immer Risiken. Sei dir bewusst, dass der Wert deiner Kapitalanlage schwankt. Frühere Entwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Kursentwicklungen dar.