Grafik zeigt wieviel 30 € mehr im Monat langfristig bringen können.

Monatlich mehr investieren bringt mehr als du denkst

Lesedauer: 4 min

Kommentare: 0

Wie viel soll ich jeden Monat in mein Peaks-Konto einzahlen? Eine Frage, die sich viele Peaks-Kunden stellen. Wir können dir zwar keine persönlichen Investment-Tipps geben, aber wir können dir zeigen, wie zusätzliche Einzahlungen hilfreich sein können. Du kannst 30 € monatlich mehr investieren? Dies kann langfristig einen riesigen Unterschied machen. 

Einmalig 200 € und 70 € monatlich

Die Mehrheit unserer “Peaker”, wie wir gerne unsere Peaks-Nutzer nennen, investiert ihr gesammeltes Wechselgeld. So kommen durchschnittlich 5 € pro Woche zusammen. Zusätzlich zum Wechselgeld entscheiden sich viele Peaker dazu, einen festen monatlichen Betrag einzuzahlen. Des Weiteren zahlen sie auch einen einmaligen Betrag ein, wenn sie Kunde werden. 

Anhand eines Beispiels möchten wir dir zeigen, wie 30 € monatlich mehr investieren, einen großen Unterschied machen kann. Angenommen, du beginnst bei Peaks mit einer einmaligen Einzahlung von 200 €. Zusätzlich zahlst du jede Woche 5 € und jeden Monat 50 € ein. Du kommst dann auf eine Einzahlung von 4 x 5 € + 50 € = 70 € pro Monat. Die untenstehende Grafik zeigt dir was du mit den Portfolios Mild und Feurig nach 10 und 20 Jahren erreichen kannst.

Diese Berechnungen basieren auf einer erwarteten Rendite von 3% bei Portfolio Mild und 6,2% für Portfolio Feurig. Die erwarteten Renditen sind berechnet aus Ergebnissen aus der Vergangenheit. Sei dir bewusst, dass Ergebnisse aus der Vergangenheit keine Garantie für die Zukunft darstellen und, dass der Wert deiner Investitionen schwankt.

Die Kosten für Peaks und für die Indexfonds sind bereits miteinberechnet.

Wie die oben stehende Grafik veranschaulicht, kann dir Portfolio Mild nach 10 Jahren etwas fast 10.000 € und nach 20 Jahren knapp 22.000 € einbringen. Portfolio Feurig hingegen, kann dir sogar 11.500 € nach 10 Jahren und  sogar über 31.000 € nach 20 Jahren einbringen. 

Einmalig 200 € und monatlich 100 €

Was passiert, wenn du deinen monatlichen Einsatz um 30 € erhöhst, so dass du jeden Monat 100 € einzahlst?

Auch diese Berechnungen basieren auf einer erwarteten Rendite von 3% für Portfolio Mild und 6,2% für Portfolio Feurig. Die Kosten für Peaks und für die Indexfonds sind bereits miteinberechnet.

Du siehst, dass du mit Portfolio Mild mit 100 € pro Monat fast 14.000 € verdienen kannst, anstatt von nur 10.000 €. Nach 20 Jahren sind es sogar stattliche 31.000 € anstatt von 22.000 € – das macht einen Unterschied von über 9000 € auf deinem Peaks-Konto! 

Für Portfolio Feurig hast du nach 10 Jahren 16.368 € anstatt von 11.500 € und nach 20 Jahren siehst du sogar einen Unterschied von über 13.000 € (44.392 € vs. 31.238 €) wenn du monatlich 100 € anstatt von 70 € einzahlst. 

Natürlich zahlst du mit dem zweiten Szenario auch mehr Geld ein. Mit 30 € mehr pro Monat investierst du über 20 Jahre 7.200 € mehr, doch das bringt dir auch 6000 € mehr Rendite ein!

Wenn du darauf verzichten kannst …

Du siehst also, langfristig gesehen lohnt es sich, mehr Geld pro Monat zu investieren. Das ist einmal weniger Essen gehen oder zweimal zu Hause Netflix gucken, anstatt ins Kino zu gehen. 

Was wir damit sagen wollen ist: Zahle natürlich nur Geld ein, dass du nicht unbedingt brauchst. Aber wenn du kannst (und willst), schaffst du es bestimmt 30 € mehr pro Monat zur Seite zu legen und in dein Peaks-Konto zu investieren. Dann brauchst du nur ein bisschen Geduld und schon bald kannst du Resultate sehen. Das ist dein Rezept für finanzielle Unabhängigkeit. 

Auf unserer Website kannst du ganz einfach berechnen, was du mit deiner gewählten Anlage erreichen kannst in einem neutralen, positiven oder negativen Szenario. 

 

Sei dir bewusst, dass investieren Risiken birgt und du deine Investments (zum Teil) verlieren kannst. 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Andere können deine E-Mail-Adresse nicht sehen.

Gut zu wissen: Peaks hat das Recht, Kommentare zu entfernen, die eine unangemessene Sprache enthalten oder inhaltlich nicht zum Blog beitragen.