Interviews

Liane und Max über die Peaks-App

09 Dezember, 2020 - von Nele

4 min

Liane (27)
Peaker seit: 36 Monaten
Portfolio: Scharf 🌶️🌶️🌶️
Rendite: 26 %

Liane arbeitet in der Sozialleistungsberatung in den Niederlanden, was normalerweise bedeutet, dass sie für viele Menschen arbeitet. Jetzt bearbeitet sie die meisten Anträge aus dem Home-Office und macht nur noch in Ausnahmefällen Hausbesuche. Bei diesen Hausbesuchen hat sie gesehen, dass es klug sein kann, selbst über ihre Rente nachzudenken, sodass sie recht früh mit dem Investieren begann. Wenn Liane nicht arbeitet, ist sie gerne auf dem Fußballplatz und verbringt ihre Zeit mit Freunden.

Warum hast du begonnen zu investieren?

Schon seit einiger Zeit ging mir durch den Kopf, dass ich mehr mit meinem Geld machen muss. Als ich also vor drei Jahren einen Newsletter von der Rabobank mit einer Vorstellung über Peaks erhielt, war das genau zur richtigen Zeit. Peaks klang einfach und dass ich nicht alles selbst machen müsste klang für mich ideal. Und jetzt bin ich immer noch dabei.”

Wie läuft es bis jetzt?

Am Anfang schwankte es ständig hin und her. Jetzt, wo ich etwas mehr beiseitegelegt habe, merke ich, dass es stabiler wird. Im März ging es wieder heftig bergab, aber ich habe einfach an meinen Investitionen festgehalten – und jetzt läuft es wieder gut.

Jetzt habe ich das Portfolio Scharf, allerdings habe ich mit Würzig begonnen. Ich wollte erst einmal schauen, wie es laufen würde, bevor ich mehr Risiko eingehe. Irgendwann hatte ich Vertrauen und habe gewechselt.”

Wofür investierst du?

Ich investiere für die Zukunft, um ein wenig mehr Freiheit zu haben, wenn ich älter bin. Ich schaue nicht sehr oft in die App, etwa einmal pro Woche. Wenn es News gibt, bin ich immer neugierig, wie meine Investitionen darauf reagieren werden, und ich schnappe mir einfach die App.”

Sei dir bewusst, dass Investieren Risiken birgt und du deine Investments (zum Teil) verlieren kannst.  

Max (20)
Peaker seit: 26 Monaten
Portfolio: Feurig 🌶️🌶️🌶️🌶️

Max studiert Wirtschaftswissenschaften an der Erasmus-Universität Rotterdam und arbeitet in der Telekommunikation. Wenn er nicht gerade arbeitet oder studiert, kocht und isst er mit Freunden und ist oft auf der Leichtathletikbahn anzutreffen. 

Warum hast du begonnen zu investieren?

In der Schule haben wir gelernt, mit fiktiven Aktien zu investieren. Wir konkurrierten mit der Klasse darum, wer die meisten Gewinne erreichen konnte – und ich habe gewonnen. Seitdem fand ich das Investieren sehr interessant. Als ich achtzehn Jahre alt war, habe ich einen Job angefangen und gleichzeitig auch mit Peaks. Ich dachte, es spielt keine Rolle, ob ich 2,50 € oder 3,00 € für einen Kaffee ausgegeben. Also kann ich dieses Geld genauso gut investieren.”

Wie läuft es bis jetzt?

Es läuft sehr gut. Ich verdreifache mein Wechselgeld, und manchmal, wenn ich Geld brauche, nehme ich etwas davon ab. Im März befanden sich meine Investitionen in einer Flaute, aber so schlimm war es nicht. Kurz zuvor hatte ich gerade einen Teil davon verkauft, was wahrscheinlich ein Zufall war. Und während des Tiefs habe ich auch ein wenig extra investiert. Im Allgemeinen versuche ich einfach, es am Laufen zu halten und Geld nur dann abzuheben, wenn ich es brauche.

In den zwei Jahren, in denen ich mit Peaks investiere, habe ich einige Freunde zum Investieren gebracht. Am Anfang waren sie überrascht, dass ich überhaupt investiere – und jetzt gefällt es ihnen auch. Ich denke, es wäre wirklich cool, wenn es eine soziale Funktion in der App gäbe und man damit seine Freunde hinzufügen könnte, sodass man gegenseitig auf die Peaks-Gewinne schaut oder eine Rangfolge der Rendite sehen kann.”

Wofür investierst du?

Es ist wirklich mein Ziel, langfristig zu investieren. Um etwas zur Hand zu haben. Nun ist dieses Extra-Sparschwein manchmal sehr nützlich, denn das Studium ist ziemlich teuer. Aber ich möchte es lieber nicht anfassen. Ich möchte auch einfach gerne etwas unbemerkt aufbauen.”

Sei dir bewusst, dass Investieren Risiken birgt und du deine Investments (zum Teil) verlieren kannst.  

Möchtest du auch anfangen zu investieren?
Das ist einfacher als du denkst!

Download PeaksDownload Peaks
Jetzt teilen

Über Nele, den/die Autor/in

Nele (26) findest du entweder in Sporthallen oder am Herumreisen in anderen Ländern. Dabei ist sie immer auf der Suche nach neuen interessanten Themen und Geschichten, die sie allen Peakern im Blog vorstellen kann!

Vielleicht ist das auch was für dich:

Interviews3 min

Maximilian nutzt Peaks seit einem Jahr – dies sind seine Erfahrungen

07 Oktober, 2020 - von Nele

Dylan (20): „Ich habe meinen Studentenkredit in Aktien investiert”

11 September, 2020 - von Nele

Up - so heißt der Blog von Peaks, eine App die das Investieren einfach macht. In diesem Blog informieren wir dich über alles, was mit Geld, Investments und Finanzen zu tun hat. Für unsere Peaker und alle, die Investieren spannend und interessant finden! 

Du hast Peaks noch nicht auf deinem Handy? Lade die App herunter (und teste sie 1 Monat kostenlos)!

Diese Website wird durch Peaks BV verwaltet. Peaks ist AFM-lizenziert und befindet sich in der Schipluidenlaan 4, 1062 HE Amsterdam. Investieren birgt immer Risiken. Sei dir bewusst, dass der Wert deiner Kapitalanlage schwankt. Frühere Entwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Kursentwicklungen dar.