Kursschwankungen am Aktienmarkt 2020

Warum Kursschwankungen am Aktienmarkt ganz normal sind

Lesedauer: 5 min

Kommentare: 0

Wer sein Geld im Aktienmarkt 2019 investiert hat, darf sich – wahrscheinlich wie die meisten Anleger – über Gewinne freuen. Da der Aktienmarkt aber nun mal Schwankungen unterliegt, kann 2020 schon wieder anders aussehen. Warum du jedoch keine Panik bekommen brauchst, wenn es 2020 zeitweise Kursschwankungen am Aktienmarkt gibt und warum es sich auch weiterhin lohnt, langfristig zu investieren, erfährst du in diesem Blogartikel. 

Neu am 27.02.2020 hinzugefügt: Natürlich konnte niemand das Corona-Virus kommen sehen, aber diese “Einbrüche” gehören natürlich dazu. Mehr Informationen zum aktuellen Thema “Corona-Virus” findest du hier.

Kursschwankungen am Aktienmarkt sind normal 

Solltest du Angst vor dem Investieren an der Börse sowie vor Kursschwankungen am Aktienmarkt 2020 haben, dann hilft es dir vielleicht, wenn du dir über eine Sache im Klaren wirst: Kursschwankungen und Anlagen an den Kapitalmärkten sind untrennbar miteinander verbunden. Verwechsle Schwankungen nicht mit dem Verlustrisiko deiner Anlage. Ohne diese Schwankungen würde kein Kapitalmarkt (oft auch als Finanzmarkt bezeichnet, stellt die Verbindung der Beziehungen von Kapitalgebern und Kapitalnehmern dar) existieren und ohne Kapitalmarkt würde es keine Renditen geben. 

Wie du das Risiko deiner Investition clever streuen kannst

Um das Risiko deiner Investition am Aktienmarkt zu minimieren, kannst du dein Kapital möglichst breit streuen (Risikostreuung = Diversifikation). Das übernimmt Peaks ganz automatisch für dich. Denn welches Portfolio du auch von Peaks wählst, Diversifikation spielt bei allen Portfolios immer eine wichtige Rolle. Mit Peaks investierst du dein Geld also weit verstreut in verschiedene nachhaltige Indexfonds. So wird dein Risiko gestreut – und dies erhöht gleichzeitig deine Chancen, bessere Renditen zu erzielen.  

Langfristiges Investieren reduziert dein Risiko

Außerdem gilt: Langfristiges Investieren an der Börse verführt nicht zu voreiligem Handeln. Denn so mancher Privatanleger lässt sich eines Tages mal aus der Ruhe bringen und reagiert emotional auf etwaige Kursschwankungen an der Börse. Indem du dir von Anfang an jedoch klarmachst, dass du langfristig investierst, gilt es eventuelle Krisen, die dich im Aktienmarkt 2020 erwarten können, „auszusitzen“. Dein möglicher Gewinn dabei: Ein Aktienkurs kann sich auch schnell wieder erholen – was in der Zukunft zu langfristigen Renditen führen kann. Also nicht gleich panisch werden, sondern immer cool bleiben, wenn der Aktienkurs mal einknickt.

Wie du mit Schwankungen am Aktienmarkt am besten umgehst:

  •     Lass dich von Nachrichten über starke Kursausschläge nicht verunsichern
  •     Bewahre bei kurzfristigen Kursausschlägen Ruhe
  •     Handle nie aus Angst, denn Angst ist ein schlechter Berater
  •     Mach dir klar, dass die Aktienmärkte über längere Zeiträume im Durchschnitt fast immer gestiegen sind
  •     Konzentriere dich auf langfristige Zugewinne 

Die Tendenzen stehen weiterhin auf Wachstum 

Wie der Aktienmarkt in 2020 tatsächlich aussehen wird und welche ETFs hohe Renditen abwerfen, kann natürlich niemand voraussagen. Dennoch lassen die positiven Tendenzen weiterhin Wachstum erwarten. Wenn du einen Blick auf das vom Deutschen Aktieninstitut veröffentlichte Renditedreieck wirfst, dann wirst du sehen, dass du über einen längeren Zeitraum praktisch garantiert gute Renditen erzielen kannst. 

Was das Renditedreieck verrät

Das Renditedreieck wird nicht nur von erfahrenen Anlegern, sondern auch in der Wertpapierberatung vieler Finanzdienstleister und Banken verwendet. Es zeigt zunächst mal, dass sich mit einer breit gestreuten Aktienanlage attraktive Renditen erzielen lassen können und die Risiken dabei überschaubar bleiben. Hier gilt nämlich: Je länger du dein Geld in Aktien investierst, desto eine höhere Rendite kannst du erwarten. Das Risiko eines Verlusts ist somit geringer. 

Erfolgreich an der Börse investieren – mit Trends im Blick

Befragt man Experten an der Börse über den Aktienmarkt 2020, so sind sie sich über eine Sache zumindest einig: Auch in 2020 wird das Thema „Nachhaltigkeit“ in unserer Welt enorm wichtig sein. Dieser Trend wird sich demnach auch an der Börse widerspiegeln. Für clevere Anleger entstehen somit neue Anlagemöglichkeiten in Bereichen, die die Weltwirtschaft nachhaltig beeinflussen.

ETFs von Unternehmen, die sich für Nachhaltigkeit in der Branche einsetzen

Immer mehr Privatanleger investieren bereits in ETFs von Unternehmen, die nachhaltige Veränderungen bewirken. Denn hierbei handelt es sich nicht um kurzfristige Trends, die schnell wieder verpuffen, sondern um Möglichkeiten, das Weltgeschehen aktiv sowie positiv zu beeinflussen und gute Renditen zu erzielen.

Auch Peaks investiert dein Geld in Nachhaltigkeit

Auch Peaks investiert dein Geld nur in Unternehmen, die sich für Nachhaltigkeit in ihrer Branche einsetzen. Die Auswahl treffen wir unter Berücksichtigung von ESG-Faktoren. ESG steht für Environmental, Social und Governance. Mehr über die Ausschlusskriterien erfährst du in diesem Blogartikel

Du machst dir noch Gedanken um Kursschwankungen am Aktienmarkt oder hast Fragen dazu, wie du erfolgreich investieren kannst? Dann lies auch folgenden Blogartikel in unserem Blog.

 

Sei dir bewusst, dass Investieren Risiken birgt und du deine Investments (zum Teil) verlieren kannst.

Hinterlasse einen Kommentar

Andere können deine E-Mail-Adresse nicht sehen.

Gut zu wissen: Peaks hat das Recht, Kommentare zu entfernen, die eine unangemessene Sprache enthalten oder inhaltlich nicht zum Blog beitragen.