Investieren

Investiere mit Peaks in nachhaltige Fonds

06 Januar, 2020 - von Nele

5 min

Peaks will die Welt verbessern: Mit unserer App investierst du deshalb nur in nachhaltige Fonds oder in Unternehmen, die ganz oben stehen, wenn es um Nachhaltigkeit geht. Aber was genau heißt das? Wohin geht dein Geld – und wo geht es nicht hin?

Zunächst einmal: Du investierst mit Peaks in Indexfonds, die aus Hunderten von Aktien und Anleihen bestehen. Da wir eine Reihe von Indexfonds für dich ausgewählt haben, kannst du nicht selbst entscheiden, in welche Aktien und Anleihen du dein Geld investierst. Der Anbieter eines solchen Index übernimmt diese Aufgabe und entscheidet, ob eine Aktie oder eine Anleihe Teil eines Indexfonds wird oder nicht.

Die Wahl erfolgt nicht zufällig bzw. nicht nur auf der Grundlage des Gewinns eines Unternehmens

Mit Peaks investierst du in nachhaltige Indexfonds. Das bedeutet, dass die Unternehmen, die Aktien ausgeben, daran gemessen werden, wie ihre Gewinne erzielt werden. Unternehmen werden daher auf drei verschiedene Arten bewertet: Ausschluss, beste nachhaltige Leistung und Active Ownership (aktives Eigentum). Was das bedeutet? Das erklären wir dir im Folgenden:

1. Ausschluss

Der Ausschluss ist dabei sehr einfach: Dinge, die wir nicht unterstützen, sind ausgeschlossen. Beispielsweise sind Unternehmen, die Menschenrechte verletzen, an Kinderarbeit oder Korruption beteiligt sind oder schwerwiegende Umwelt- und Ökosystemschäden verursachen, nicht in den Indexfonds enthalten. Du investierst auch nicht in:

  • Waffen
  • Alkohol
  • Tabak
  • Glücksspiel
  • Pornografie
  • Atomenergie
  • genetisch veränderte Organismen

Da die Indexfonds, in die du bei Peaks investierst, aus sehr vielen Unternehmen bestehen – damit dein Risiko so gering wie möglich gehalten wird – kann es vorkommen, dass du in ein Unternehmen investierst, das in gewissem Zusammenhang mit den oben genannten Ausschlüssen steht:

Mit Peaks investierst du niemals in einen Tabak- oder Alkoholproduzenten, der mehr als 5 % des Umsatzes mit Tabak oder Alkohol erzielt. Es kann jedoch vorkommen, dass dein Geld an eine Supermarktkette geht, die auch Tabak oder Alkohol verkauft. Im Prinzip werden Waffen in gleicher Weise ausgeschlossen. Aber ein Unternehmen, das z. B. Küchenmesser oder Baseballschläger herstellt, kann in den Indexfonds vorkommen.

2. Die besten nachhaltigen Leistungen

Nach dieser ersten Auswahlrunde schauen wir uns an, welche nicht ausgeschlossenen Unternehmen in ihrer Branche die besten Nachhaltigkeitsleistungen erbringen. Deshalb – wie oben bereits erwähnt – „besten nachhaltigen Leistungen“. Drei Faktoren sind dabei für die Auswahl wichtig: Environment, Social und Governance (ESG) oder: Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung.

Viele Faktoren werden berücksichtigt, um diese Kriterien zu messen. Diese variieren von der Qualität der Police über die Reduzierung des Fußabdrucks eines Unternehmens bis hin zu Kontroversen in den Nachrichten. Es zählt nicht nur die Politik eines Unternehmens, sondern auch, wie diese Politik in der Praxis funktioniert. Indem du auf der Grundlage dieser Auswahl investierst, belohnst du die Unternehmen, die im Bereich Nachhaltigkeit am besten abschneiden.

„Das ist nicht nur gut für die Welt um dich herum, sondern auch für deine Investitionen. Du kannst sehen, dass Unternehmen, deren Geschäfte in Ordnung sind, häufig bessere Renditen erzielen“, sagte Gert van de Paal, Spezialist für sozial verantwortliches Investieren bei der Rabobank, der Peaks bei der Auswahl nachhaltiger Fonds half.

3. Active Ownership

Der letzte Schritt ist „Active Ownership” (aktives Eigentum). Dies bedeutet, dass die Aktionäre ein Gespräch mit einem Unternehmen beginnen können. Angenommen, ein Unternehmen ist in den Nachrichten negativ aufgefallen oder die Aktionäre stimmen dem Geschäft nicht zu. Dann kannst du eine Klärung oder Verbesserung verlangen. Bei Peaks bedeutet das, dass der Anbieter eines Indexfonds im Namen der Anleger, die in den Fonds investieren, ein Gespräch mit den Unternehmen beginnen kann. Der Anbieter des Indexfonds kann auch bei Gesellschafterversammlungen der Unternehmen des Fonds im Namen der Anleger abstimmen.

Auf diese drei Arten werden Unternehmen in den Indexfonds, in die du bei Peaks investierst, ausgewählt oder ermutigt, nachhaltiger zu werden. Van de Paal fügt hier hinzu, dass die Unternehmen in den nachhaltigen Aktienfonds zusammen fast ein Drittel weniger CO2-intensiv sind als Unternehmen in nicht nachhaltigen Indexfonds.

„Der nachhaltige und der ‚normale’ Index haben in den letzten Jahren ungefähr die gleiche Rendite erzielt”, sagt Van de Paal. „Man muss berücksichtigen, dass die Dinge, die man ausschließt, auch Geld kosten können. Es ist auch so, dass Tabakunternehmen in den letzten Jahren sehr gute Renditen erzielt haben. Ein solcher Ausschluss kostet einen daher Geld. Gleichzeitig sucht man die leistungsstärksten Unternehmen aus allen Branchen. Das kann einen wiederum tatsächlich Geld sparen.”

Die Ergebnisse des regulären und nachhaltigen Index

Schaue dir einfach die unten stehende Grafik an: Die blaue Linie zeigt die Rendite des nachhaltigen Index, die gelbe Linie die des regulären Index. Für beide Indizes wurde derselbe Ausgangspunkt (100) verwendet, um die Ergebnisse vergleichen zu können (Quelle: MSCI Fact Sheet). 

M├Âchtest du auch anfangen zu investieren?
Das ist einfacher als du denkst!

Download PeaksDownload Peaks

Wenn du in nachhaltige Fonds investierst, zahlst du in der Regel etwas höhere Fondskosten, die in der Grafik nicht enthalten sind. Die Fondsgröße und die Auswahlpolitik bedeuten, dass mehr Zeit (und damit Geld) benötigt wird. Wir bei Peaks denken, dass es das Geld wert ist. Wir hoffen, du auch.

Auf diese Weise investierst du nicht nur in dich selbst, sondern auch in eine bessere Welt.

 

Sei dir bewusst, dass Investieren Risiken birgt und du deine Investments (zum Teil) verlieren kannst.

Jetzt teilen

├ťber Nele, den/die Autor/in

Nele (25) findest du entweder in Sporthallen oder am Herumreisen in anderen Ländern. Dabei ist sie immer auf der Suche nach neuen interessanten Themen und Geschichten, die sie allen Peakern im Blog vorstellen kann!

Vielleicht ist das auch was f├╝r dich:

Investieren6 min

Wie nachhaltig ist investieren mit Peaks?

13 August, 2019 - von Clara

Up - so heißt der Blog von Peaks, eine App die das Investieren einfach macht. In diesem Blog informieren wir dich über alles, was mit Geld, Investments und Finanzen zu tun hat. Für unsere Peaker und alle, die Investieren spannend und interessant finden! 

Du hast Peaks noch nicht auf deinem Handy? Lade die App herunter (und teste sie in den ersten 3 Monaten kostenlos!)

Diese Website wird durch Peaks BV verwaltet. Peaks ist AFM-lizenziert und befindet sich in der Schipluidenlaan 4, 1062 HE Amsterdam. Investieren birgt immer Risiken. Sei dir bewusst, dass der Wert deiner Kapitalanlage schwankt. Frühere Entwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Kursentwicklungen dar.