Geld

Geld für die Hochzeit sparen – 7 Tipps, die du lieben wirst

20 November, 2020 - von Nele

5 min

Ganz in Weiß mit einem Blumenstrauß? Oder doch lieber ganz modern am Strand? Es ist deine Hochzeit und die soll schließlich zum schönsten Tag in deinem Leben werden – aber bitte nicht zum teuersten. In diesem Artikel erfährst du, wie du Geld für die Hochzeit sparen kannst, ohne auf Herzenswünsche verzichten zu müssen. 

Was kostet eigentlich eine Hochzeit?

So unterschiedlich wie die Menschen, sind auch die Hochzeiten, die sie abhalten. Eines allerdings haben die meisten Eheschließungen gemeinsam: Hohe Kosten! Am Hochzeitstag soll schließlich alles perfekt sein – und das lassen sich deutsche Paare im Durchschnitt etwa 10.000 bis 15.000 Euro kosten. Aber wie setzt sich die klassische Kostenverteilung einer Hochzeit eigentlich zusammen? Hier siehst du es auf einen Blick: 

  • 50 % solltest du für die Hochzeitsfeier einplanen (inkl. Raummiete/Personal, Verpflegung und Dekoration)
  • 20 % kostet die Garderobe der Braut und des Bräutigams (inkl. Änderungen, Friseurbesuch und Make-up)
  • 10 % solltet ihr für Verlobungs- und Eheringe einplanen (inkl. Gravuren)
  • 10 % kostet die Dokumentation (inkl. Foto-/Videograf und Produktionskosten)
  • 10 % für Sonstiges (z. B. Einladungen, Standesamtfeier, Fahrzeug, Gebühren, etc.)          

Unser Tipp: Lege dein Gesamtbudget schon im Vorfeld fest, aber verplane es nur zu 80 %! Damit hast du eine gute Reserve für alle ungeplanten Ausgaben (z. B. eine Hotelunterbringung), die vor der Hochzeit noch auf dich zukommen könnten. 

Sag JA zu unseren Spartipps

Auch viele Paare mit einem relativ großen Budget stoßen bei der Planung ihrer Hochzeit oft schnell an ihre finanziellen Grenzen. Aber keine Sorge: Wenn du die richtigen Punkte sinnvoll anpasst, kannst du Geld für die Hochzeit sparen. Unsere Spartipps verraten dir, wo du bedenkenlos den Rotstift ansetzen kannst!     

1. Zeit ist Geld: Plane rechtzeitig

Fang so früh wie möglich (mindestens 1,5 Jahre) mit der Planung an, um die beste Auswahl zu haben und nicht auf kurzfristige und teure Angebote angewiesen zu sein. Bei der Planung solltest du dich zunächst um die teuersten Posten auf der Liste kümmern und danach den Rest abarbeiten. Übrigens: Eine Hochzeit kann auch ein schönes Sparziel für deine Investitionen mit Peaks sein. 😊

2. Das Datum ist nicht alles

Besonders gewählte Hochzeitstermine wie der Valentinstag oder der 22.2.22 stehen oft nicht im Verhältnis zu den fälligen Extrakosten. An diesen Tagen sind viele Locations, Veranstalter und Dienstleister oft ausgebucht und bieten nur wenig Verhandlungsspielraum. Mache lieber einen „gewöhnlichen“ Tag zu einem ganz besonderen und heirate in der Nebensaison. 

3. Weniger Gäste – weniger Kosten

Muss wirklich der ganze Sportverein bei deiner Hochzeit anwesend sein oder alle Kollegen? Lege die maximale Personenanzahl bereits im Vorfeld fest und überlege dir dann, wer vielleicht nicht unbedingt dabei sein muss. Mit den Kollegen kannst du auch mit einem kleinen Umtrunk und ein paar Snacks direkt am Arbeitsplatz nachfeiern.

4. Vergleichen lohnt sich immer

Bei vielen Kostenpunkten, wie zum Beispiel beim Catering, gibt es große Preisunterschiede bei gleicher Qualität. Vergleiche deshalb die Angebote gut, um die besten Preise zu sichern. Kontaktiere die Anbieter direkt und bitte um ein individuell zugeschnittenes Angebot, das alle Dinge ausschließt, die du nicht brauchst.

5. Ersparnisse bei der Verpflegung

Lass die Hochzeit nicht zu früh beginnen – starte erst nachmittags. Wenn deine Gäste bereits zu Mittag gegessen haben, sparst du nicht nur einen Extragang beim Essen, sondern auch die anfallenden Personalkosten. Wenn du saisonale Gerichte bevorzugst und Spirituosen nicht auf die Gratiskarte setzt, kannst du ebenfalls Geld für die Hochzeit sparen. 

6. DIY ist angesagt – auch bei der Deko

Damit deine Hochzeit auch atmosphärisch keine Wünsche offen lässt, benötigst du Deko. Spar dir auch hier die Kosten: Im Internet findest du kostenlose Bastel-Anleitungen und DIY-Videos für Hochzeitsdekos, die deiner Feier eine persönliche Note verleihen. Teure Blumenarrangements solltest du generell eher vermeiden oder nur spärlich einsetzen.

7. Papier ist out – auch bei der Hochzeit

Papiereinladungen sind schön, aber teuer. Wir leben im digitalen Zeitalter – sende deinen Gästen doch eine digitale Einladung. Die kommt garantiert gut an und kann kreativ (z. B. mit einem kurzen Video) gestaltet werden. Dein Vorteil: Du musst sie nur einmal erstellen und sparst Porto- und Materialkosten. Außerdem freut sich auch die Umwelt! 

Genügend Geld für die Hochzeit sparen: Traumhaft schön statt unbezahlbar

Mit unseren Spartipps kannst du sinnvoll Geld für die Hochzeit sparen. Genauso wichtig ist aber auch, dass du immer den vollen Überblick über alle Kosten hast. Dazu ein letzter Tipp: Lade dir kostenlos einen praktischen Budgetplaner für Hochzeiten herunter oder nutze unsere kostenlose Finanzplan-Vorlage, in der du all deine Ein- und Ausgaben auflisten kannst und so immer den Überblick behältst! Auf geht’s, wir wünschen dir eine rundum gelungene Traumhochzeit!

Sei dir bewusst, dass Investieren Risiken birgt und du deine Investments (zum Teil) verlieren kannst.

Möchtest du auch anfangen zu investieren?
Das ist einfacher als du denkst!

Download PeaksDownload Peaks
Jetzt teilen

Über Nele, den/die Autor/in

Nele (25) findest du entweder in Sporthallen oder am Herumreisen in anderen Ländern. Dabei ist sie immer auf der Suche nach neuen interessanten Themen und Geschichten, die sie allen Peakern im Blog vorstellen kann!

Vielleicht ist das auch was für dich:

Geld4 min

Die besten Spartipps für den Alltag

13 November, 2020 - von Nele
Geld5 min

Die 9 besten Spartipps für Eltern

14 Mai, 2020 - von Nele

Up - so heißt der Blog von Peaks, eine App die das Investieren einfach macht. In diesem Blog informieren wir dich über alles, was mit Geld, Investments und Finanzen zu tun hat. Für unsere Peaker und alle, die Investieren spannend und interessant finden! 

Du hast Peaks noch nicht auf deinem Handy? Lade die App herunter (und teste sie in den ersten 3 Monaten kostenlos!)

Diese Website wird durch Peaks BV verwaltet. Peaks ist AFM-lizenziert und befindet sich in der Schipluidenlaan 4, 1062 HE Amsterdam. Investieren birgt immer Risiken. Sei dir bewusst, dass der Wert deiner Kapitalanlage schwankt. Frühere Entwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Kursentwicklungen dar.