Geld

Erstelle dein Haushaltsbuch in Excel

17 Dezember, 2020 - von Nele

4 min

Indem du ein Haushaltsbuch in Excel für deine Einnahmen und Ausgaben erstellst, behältst du stets den Überblick über deine Finanzen. Und ein detaillierter Einblick in deine Finanzen ist der erste Schritt zu deiner finanziellen Unabhängigkeit. Ob du dein Haushaltsbuch mit einem Tabellenkalkulationsprogramm wie Excel erstellst oder ob du deine Ausgaben in einem Heft notierst, spielt dabei keine Rolle. 

Du solltest dein Haushaltsbuch vor allem so führen, wie es für dich am besten passt. Wir haben ein kostenloses Haushaltsbuch in Excel für dich erstellt, mit der du direkt loslegen kannst. Das Praktische an einem Haushaltsbuch in Excel ist dabei, dass du die Tabelle deinen eigenen Bedürfnissen anpassen kannst.

Weshalb ist ein Haushaltsbuch in Excel so praktisch?

Mit einer Haushaltsbuch-Vorlage erhältst du Einblick in deine Finanzen – somit kannst du deine finanziellen Ziele einfacher erreichen. Ganz gleich, ob du nie wieder Schulden haben, Geld für einen Urlaub zur Seite legen oder auf lange Sicht finanzielle Unabhängigkeit erlangen möchtest. Sobald du ein Haushaltsbuch erstellst und führst, weißt du, wie viel du monatlich ausgibst und wie viel Geld du zur Seite legen kannst.

Kostenloses Haushaltsbuch in Excel

Manche Leute arbeiten am liebsten mit Stift und Papier, andere bevorzugen Tabellenkalkulationsprogramme wie Excel und wieder andere bevorzugen eine App. Ganz gleich welche Methode du für dein Haushaltsbuch wählst, Hauptsache sie passt zu dir. Möchtest du in Excel arbeiten? Dann kannst du jetzt unsere kostenlose Vorlage für ein Haushaltsbuch downloaden und noch heute starten: 

Lade dir hier unser kostenloses Haushaltsbuch in Excel herunter. 

So beginnst du mit deinem Haushaltsbuch

Kaufe dir ein Haushaltsbuch, downloade eine Haushaltsbuch-App oder verwende unsere Excel-Tabelle für dein Haushaltsbuch. Dann öffne deine Banking-App oder nimm deine Kontoauszüge und einen Taschenrechner zur Hand und lege los! 

Notiere deine Einnahmen und Ausgaben und erhalte einen Überblick über deine Finanzen. Zu Beginn mag es nach viel Arbeit aussehen, aber das ist nicht unbedingt so. Schon in einer Stunde hast du dein persönliches Haushaltsbuch erstellt und bist startbereit. Die täglichen Eintragungen deiner Ausgaben erfordern nur noch wenig Zeit. Um einen guten Einblick in deine Ausgaben zu erhalten, solltest du dein Haushaltsbuch schon ein paar Monate lang führen, damit du auch tatsächlich weißt, wie hoch deine laufenden Kosten sind.

Wie kann ich mein Haushaltsbuch am besten kategorisieren?

Meist liegt es auf der Hand, welche Kosten zu welcher Kategorie gehören. Die Einkäufe im Supermarkt gehören zu den Lebensmittelkosten und deine Miete geht unter Fixkosten. Möchtest du dein Haushaltsbuch von Grund auf neu erstellen? Dann kannst du dir am besten erst deine Kontoauszüge ansehen und danach anhand deiner Ausgaben die Kategorien für dein Haushaltsbuch bestimmen. Du kannst dein Haushaltsbuch so detailliert oder allgemein gestalten, wie du möchtest. Die Fixkosten etwa kannst du zusammen erfassen oder Unterkategorien für Ausgaben wie Miete, Wasser oder Strom erstellen.

Für dein privates Haushaltsbuch ist eine Kostenaufteilung pro Monat am praktischsten, diese Einteilung haben wir auch für unsere kostenlose Haushaltsbuch-Vorlage in Excel gewählt. 

Eine Jahresübersicht ist ebenfalls sehr nützlich, damit deine Ausgaben für das ganze Jahr auf einen Blick ersichtlich werden. In deiner Excel-Arbeitsmappe kannst du die Monate in separaten Spalten nebeneinander anzeigen. Auch eine wöchentliche Übersicht deiner Ausgaben kannst du mit einem Tabellen-Tool wie Excel, Numbers oder Open Office einfach einrichten.

Einen Budgetplan erstellen

Sobald du Einsicht in die Höhe und die Art deiner Ausgaben gewonnen hast, kannst du mit der Erstellung eines Budgets beginnen. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, weshalb du mit der Führung eines Haushaltsbuches begonnen hast. Wo auch immer du sparen möchtest, setze deine Ziele nicht allzu hoch, sondern beginne mit kleinen Schritten. 

Beispiel: Du gibst 70 € die Woche für Lebensmittel aus und möchtest aber nur 50 € ausgeben. Versuche dann erst, in den kommenden Monaten 10 % weniger auszugeben und deine Ausgaben danach weiter zu reduzieren. Diese Zielsetzung ist realistischer und die Chance auf eine erfolgreiche Umsetzung entsprechend größer. Notiere deine Ziele und Sparschritte in deinem Haushaltsbuch in Excel, damit du die Fortschritte deiner Sparbemühungen siehst. Das motiviert und gibt dir ein gutes Gefühl!

Möchtest du auch anfangen zu investieren?
Das ist einfacher als du denkst!

Download PeaksDownload Peaks
Jetzt teilen

Über Nele, den/die Autor/in

Nele (25) findest du entweder in Sporthallen oder am Herumreisen in anderen Ländern. Dabei ist sie immer auf der Suche nach neuen interessanten Themen und Geschichten, die sie allen Peakern im Blog vorstellen kann!

Vielleicht ist das auch was für dich:

Geld4 min

Mit diesen 5 Tipps die Fixkosten senken

29 Mai, 2020 - von Nele
Geld4 min

Die besten Spartipps für den Alltag

13 November, 2020 - von Nele
Geld3 min

Die besten Methoden für die persönliche Budgetplanung

02 Oktober, 2020 - von Nele

Up - so heißt der Blog von Peaks, eine App die das Investieren einfach macht. In diesem Blog informieren wir dich über alles, was mit Geld, Investments und Finanzen zu tun hat. Für unsere Peaker und alle, die Investieren spannend und interessant finden! 

Du hast Peaks noch nicht auf deinem Handy? Lade die App herunter (und teste sie in den ersten 3 Monaten kostenlos!)

Diese Website wird durch Peaks BV verwaltet. Peaks ist AFM-lizenziert und befindet sich in der Schipluidenlaan 4, 1062 HE Amsterdam. Investieren birgt immer Risiken. Sei dir bewusst, dass der Wert deiner Kapitalanlage schwankt. Frühere Entwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Kursentwicklungen dar.