Geld

Die besten Nebenjobs für alleinerziehende Mütter

19 Februar, 2021 - von Nele

7 min

Du bist alleinerziehend und hast nur wenig Zeit für einen Job? Die Zeiten, in denen du nur wenig Chancen gehabt hast, eine Stelle zu finden, sind zum Glück vorbei. Heute bieten viele Unternehmen zeitlich flexible Arbeitsplätze oder auch Jobsharing ganz selbstverständlich an. In diesem Artikel beleuchten wir kurz die rechtlichen Hintergründe, die du kennen solltest, wenn du in der Elternzeit arbeitest und stellen dir Jobs vor, mit denen du als Mutter auch von zuhause Geld verdienen kannst. 

Arbeiten während der Elternzeit

Grundsätzlich gilt: Während der Elternzeit darfst du nicht mehr als 30 Stunden pro Woche arbeiten. Angerechnet werden hier aber nicht die einzelnen Wochen, sondern der Monatsdurchschnitt deiner Arbeitszeit. Diese Grenze gilt für jede Art von Beschäftigung. Es spielt also keine Rolle, ob du dir in deinem eigentlich Beruf in Teilzeit, einem 450-Euro-Job oder mit einer Heimtätigkeit etwas dazuverdienst. Achte darauf, dass du die Tätigkeit bei deiner Elterngeldstelle angibst. 

Anrechnung auf das Elterngeld

Alle Einkünfte, die du erzielst, werden auf das Elterngeld angerechnet. Wie hoch die Abzüge sind, wird immer für den Einzelfall berechnet. Unter Umständen kann es also passieren, dass sich ein Nebenjob für alleinerziehende Mütter aus finanzieller Sicht nicht unbedingt lohnt. Rechne daher unbedingt schon vor Jobantritt durch, ob sich eine Nebentätigkeit wirklich lohnt, wenn es dir in erster Linie um den Zuverdienst geht. 

Online-Tipp: Alle Anträge, rechtliche Informationen und den Elterngeldrechner findest du auf der entsprechenden Webseite des Bundesministeriums.

Angestellt in Teilzeit

Wenn du wieder in deinen vorherigen Beruf einsteigen willst, bietet sich eine Position in einem Unternehmen an – das kann natürlich auch bei deinem alten Arbeitgeber sein. So bleibst du im beruflichen Geschehen und kannst deine Arbeitszeit Stück für Stück von 10 auf 30 Stunden steigern, bis du irgendwann wieder in Vollzeit arbeitest. Dieser „gemütliche“ Einstieg sorgt auch dafür, dass du dein Kind behutsam daran gewöhnst, dass du nicht immer bei ihm bist.

Heimarbeit für Mütter

Auch eine Tätigkeit aus dem Home-Office heraus kann viele Vorteile bieten. Zum einen können die meisten Jobs mittlerweile digital und im Internet erledigt werden, zum anderen kannst du bei deinem Kind bleiben und musst dich nicht um eine Betreuung kümmern. Arbeit im Home-Office ist auch dann ideal, wenn du deine Arbeitszeit gerne selbst organisierst, denn oftmals wirst du nicht nach Stunden, sondern nach Liefertermin bezahlt. Einen Nebenjob für alleinerziehende Mütter kannst du langfristig sogar bis zur Vollzeitstelle ausbauen.

An dieser Stelle schlagen wir dir 7 Nebenjobs für Mütter vor, die sich besonders gut auch für Alleinerziehende eignen:

Nebenjob 1: Texterstellung

Du hast schon immer gerne geschrieben, verfügst über einen großen Wortschatz und bist fit in der Rechtschreibung? Wie wäre es dann mit einem Job im Textbereich – der sich übrigens perfekt für das Home-Office eignet? Denn bis zum festen Abgabetermin („Deadline“) entscheidest du selbst, wie du dir die Zeit bis zur Lieferung deiner Texte einteilst. Damit bist du als Mutter größtmöglich flexibel. 

Gerade am Anfang wirst du Aufträge eher in entsprechenden Textportalen oder in Gruppen auf sozialen Netzwerken finden. Unser Tipp: Viele Kunden zahlen pro Wort, und das im Cent-Bereich. Rechne dir also vorher genau aus, wie hoch dein Stundenlohn ist. In folgenden Bereichen werden immer Texte benötigt:

  • Texte für Web und Print

Klassische Texte werden vor allem von Unternehmen benötigt – online spielt auch das Thema „SEO“ (Suchmaschinenoptimierung) eine Rolle. Am wichtigsten ist aber, dass du gut lesbare Texte schreibst, die alle wichtigen Infos enthalten.

  • Ghostwriting

Bei diesen Texten wird dein Name niemals offiziell in Erscheinung treten, dafür erwartet man aber von dir, dass du hochwertige Texte verfasst und lückenlos recherchierst. Ghostwriter kommen oft bei Unternehmensblogs und im Printbereich zum Einsatz. Manchmal schreiben sie aber auch ein Skript für eine Rede.

  • Übersetzungen

Vielleicht bist du aber auch zweisprachig aufgewachsen oder hast eine längere Zeit im Ausland verbracht? Hochwertige Übersetzungen können auch heute immer noch nicht perfekt von einem Computer erledigt werden. Vielleicht deine Chance?

Nebenjob 2: Schülerhilfe

Deinen neuen Job als Nachhilfelehrerin kannst du im besten Fall auch privat und unkompliziert auf Termine in deinem Zuhause ausüben – im besten Fall, wenn dein Kind tief und fest schläft. Du bist fit in Mathe und Deutsch? Nutze es! Diese wichtige Heimarbeit für Mütter hilft auf jeden Fall vielen Schülern, ihre Fünfen auf dem Zeugnis auszubügeln. Damit bist du nicht nur dein eigener Chef und kannst dir ein schönes Zubrot verdienen, sondern sammelst auch noch ordentlich Karma-Punkte. :)

Nebenjob 3: Blogging

Als Bloggerin hast du die Möglichkeit, dir mithilfe einer Webseite ein eigenes Business oder auch eine Marke aufzubauen. Grundsätzlich gilt: Je mehr Leser und Follower du mit deinen Berichten und Beiträgen ansprichst, desto mehr Geld kannst du auch verdienen. Schalte Werbung auf deinem Blog oder gehe Kooperationen mit Unternehmen ein. Du bist auf deine Follower angewiesen – konzentriere dich also auf Themen, die für sie interessant sind. Eines könnte zum Beispiel sein, das du Mutter bist und deine Erfahrungen weitergibst. 

Viele Webseiten lassen sich mittlerweile kostenlos und ohne große Programmierkenntnisse erstellen. In Verbindung mit Präsenzen in Social Media kannst du deinen Blog noch mehr pushen. Du kannst auch einen Webshop auf deinem Blog integrieren und eigene Produkte verkaufen. Bedenke aber: Der Aufbau einer Online-Präsenz, die mehr als ein Taschengeld abwirft, kann unter Umständen Jahre dauern. Dies sollte unbedingt einkalkuliert werden.

Nebenjob 4: Virtuelle Kundenbetreuung

Wer heutzutage in der Kundenbetreuung oder als virtuelle Assistentin arbeiten möchte, muss nicht mehr jeden morgen ins Büro fahren, dem Internet sei Dank! Diese Tätigkeiten kannst du komplett im Home-Office erledigen – auch international. Viele kleinere Firmen nutzen dies und lagern ihre Dienstleistungen aus. Zu deinen Tätigkeiten gehören neben der Betreuung von Kunden oft auch klassische Sekretariatsaufgaben. Damit ist es ein idealer Nebenjob für Mütter, die gerne kommunizieren und mit Menschen arbeiten wollen. Mitunter kannst du sogar auch etwaige Erfahrungen im Grafikdesign oder bei der Betreuung von Social-Media-Kanälen mit in den Job einbringen. Passende Stellenangebote findest du direkt bei den Unternehmen über die gängigen Jobportale oder auch bei entsprechenden Dienstleistungsunternehmen.

Nebenjob 5: Hundesitting

Der Hund ist da, aber es fehlt einfach die Zeit, ihn vernünftig zu betreuen. Jetzt kommst du ins Spiel! Wenn du tierlieb bist, kannst du mit deinem neuen Job als Hundesitter gleich 3 Fliegen mit einer Klappe schlagen: Du und dein Kind können Zeit mit vierbeinigen Freunden verbringen, ihr seid viel an der frischen Luft und du verdienst dir sogar noch was dazu.

Nebenjob 6: Daten- und Adresserfassung

Wir leben im Zeitalter der Daten und genau diese müssen auch erfasst werden. Dies geschieht manuell und kann bei unterschiedlichen Unternehmen regelmäßig oder anlassbezogen auftreten. Bei den Daten handelt es sich oft um Personen- und Adresslisten, aber auch Umfrage- oder Untersuchungsergebnisse gehören dazu. Ein Job im Bereich der Datenerfassung ist auch gut als Aufstocker in Kombination mit anderen Tätigkeiten geeignet. Du kannst gut über einen längeren Zeitraum akribisch und konzentriert arbeiten und wirst nicht von Zahlen- oder Buchstabenansammlungen abgeschreckt? Dann solltest du dich auf den gängigen Jobportalen nach einem Job in diesem Bereich umsehen. 

Nebenjob 7: Kinderbetreuung

Du möchtest noch weitere Kinder um dich herum haben oder suchst sogar noch einen Spielkameraden für dein eigenes Kind? Gute und zuverlässige Kinderbetreuungen werden immer gesucht. Mit diesem Job kannst du als Mutter von zuhause aus Geld verdienen oder auch genauso gut direkt bei deinen Kunden vor Ort. Ein Job als Tagesmutter oder Babysitterin ist ideal für alle, die gleichzeitig auch ihr eigenes Kind ohne zeitliche Kompromisse betreuen möchten.

Unser Tipp: Mach dein Kleingeld groß mit Peaks

Nicht nur mit einem Nebenjob kannst du deine Haushaltskasse aufbessern – auch mit Peaks kannst du dir vielleicht kleine und große Wünsche erfüllen. Dabei ist das Prinzip ganz einfach: Bei jedem Einkauf (im Supermarkt etc.) rundest du den Betrag auf den vollen Euro auf und investierst das Wechselgeld automatisch in sechs verschiedene Indexfonds – mit der Chance auf eine schöne Rendite. Hier erfährst du mehr über Peaks und die Wechselgeldfunktion.

 

Sei dir bewusst, dass Investieren Risiken birgt und du deine Investments (zum Teil) verlieren kannst.

Möchtest du auch anfangen zu investieren?
Das ist einfacher als du denkst!

Download PeaksDownload Peaks
Jetzt teilen

Über Nele, den/die Autor/in

Nele (26) findest du entweder in Sporthallen oder am Herumreisen in anderen Ländern. Dabei ist sie immer auf der Suche nach neuen interessanten Themen und Geschichten, die sie allen Peakern im Blog vorstellen kann!

Vielleicht ist das auch was für dich:

Geld5 min

Die 9 besten Spartipps für Eltern

14 Mai, 2020 - von Nele
Geld3 min

Wie lernen Kinder Wechselgeld zu berechnen?

29 November, 2019 - von Nele

Up - so heißt der Blog von Peaks, eine App die das Investieren einfach macht. In diesem Blog informieren wir dich über alles, was mit Geld, Investments und Finanzen zu tun hat. Für unsere Peaker und alle, die Investieren spannend und interessant finden! 

Du hast Peaks noch nicht auf deinem Handy? Lade die App herunter (und teste sie 1 Monat kostenlos)!

Diese Website wird durch Peaks BV verwaltet. Peaks ist AFM-lizenziert und befindet sich in der Schipluidenlaan 4, 1062 HE Amsterdam. Investieren birgt immer Risiken. Sei dir bewusst, dass der Wert deiner Kapitalanlage schwankt. Frühere Entwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Kursentwicklungen dar.