Investieren

Wir stellen vor: Die Aktie von Procter & Gamble

21 August, 2020 - von Nele

6 min

In dieser Rubrik stellen wir immer eine Aktie vor, in die du über einen der Indexfonds von Peaks investierst. Dieses Mal: die Aktie von Procter & Gamble.

Windeln und Shampoo

Mit großer Wahrscheinlichkeit hast du bereits als Baby Produkte von Procter & Gamble (P&G) kennengelernt, denn Pampers ist eine wichtige Marke des Unternehmens. Weiter gehören beispielsweise auch Dreft, Gillette, Head and Shoulders, Swiffer und Wella zu den primären Marken von Procter & Gamble. Das Unternehmen ist auf Wasch- und Reinigungsmittel sowie Baby-, Frauen- und Haarpflegeprodukte spezialisiert. Der Hauptsitz von P&G befindet sich in Cincinnati, Ohio (USA). Bei Peaks findest du die Aktie von Procter & Gamble im US-amerikanischen Aktienindexfonds UBS ETF (LU) MSCI USA Socially Responsible UCITS ETF (USD) A-dis. (Eine ziemlich lange und komplizierte Bezeichnung... Hier erklären wir, wofür all diese Abkürzungen stehen.)

Kerzen und Seife für Soldaten

Die Unternehmensgeschichte von Procter & Gamble beginnt bereits 1837. Damals haben der Kerzenhersteller William Procter und der Seifenproduzent James Gamble ihre Zusammenarbeit beschlossen. Und 1859, also 22 Jahre nach der Gründung, zählte das Unternehmen bereits 80 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Umsatz von 1 Million Dollar – das war für die damalige Zeit ganz schön viel! Aber richtig bekannt wurde Procter & Gamble während des amerikanischen Bürgerkrieges, als das Unternehmen Hauptlieferant von Kerzen und Seife für alle Soldaten war.

Ein Herz für die Umwelt?

Waschmittel, Shampoo und Windeln: da denkt man schnell an Wasserverschmutzung und Plastikverpackungen. Nicht sehr nachhaltig. Und dennoch möchten wir ja alle saubere Kleidung tragen und unseren Körper pflegen. Procter & Gamble ist sich bewusst, dass seine Produkte auf der Nachhaltigkeitsskala nicht an erster Stelle stehen. Das Unternehmen gehört zu den weltweit größten seiner Branche. Es setzt sich für die Umwelt ein und übernimmt eine Vorreiterrolle, indem es seine Produkte nachhaltiger gestaltet und seine Unternehmenstätigkeiten auf Nachhaltigkeit ausrichtet.

Mit seinem aktiven Nachhaltigkeitskurs unterscheidet sich Procter & Gamble von großen börsennotierten Unternehmen derselben Branche. Während der Earth Week 2018 hat Procter & Gamble sich neue Nachhaltigkeitsziele bis 2030 gesetzt. Wir listen einige dieser Ziele für euch auf:

  • Reduzierung des Verpackungsmaterials von P- & G-Produkten um 20 %
  • sicherstellen, dass 90 % der Produktverpackungen recyclebar sind
  • Verwendung 100 % erneuerbarer Energien
  • Reduzierung der Treibhausgasemissionen um 50 %
  • die Verbesserung der Lebensgrundlage kleiner Palmen-Bauern mittels lokaler Programme zur Förderung nachhaltiger Anbaumethoden
  • Durch interne Forschung und Zusammenarbeit mit gleichgesinnten Organisationen sicherstellen, dass kein Verpackungsmaterial mehr ins Meer gelangt.

Möchtest du mehr über die Nachhaltigkeitsziele von Procter & Gamble erfahren? Diese findest du hier.

Über 197 Mal der Kader von FC Barcelona

Procter & Gamble ist ein beständiger Dividendenzahler. Die Dividendenrendite betrug 2019 2,81 % und im Vergleich der Dividenden der letzten Jahre zeigt sich, dass P&G jedes Jahr etwas mehr Dividende ausschüttet. Dies zeugt von einem gut laufenden Unternehmen, genauso wie der Aktienkurs, der in den letzten Jahren meist gestiegen ist.

Vergleicht man den Aktienkurs von Procter & Gamble von Anfang bis heute, war eine Aktie von Procter & Gamble am 16. April 2019 am meisten wert: 106,42 $. Den größten Verlust erlitt die Aktie während der Dotcom-Blase. Damals sank der Wert Aktie von Procter & Gamble von 54,10 $ im Dezember 1999 auf 26,20 $ im März 2000.

Die Marktkapitalisierung von P&G (der rechnerische Gesamtwert der Anteile des Unternehmens) betrug am 25. April 2019 259,39 Milliarden Dollar. Zum Vergleich: mit diesem Betrag könnte man 197 Mal das gesamte Kader des FC Barcelona kaufen (im Wert von umgerechnet 1.314.071.600 Dollar).

Teil des amerikanischen Indexfonds

Der US-amerikanische Indexfonds, in den du mit Peaks investierst, enthält insgesamt 142 Aktien, eine davon ist die Aktie von Procter & Gamble. Zusammen mit Microsoft, Nvidia, Walt Disney, Home Depot, Pepsico, McDonald’s, Accenture, Salesforce und Amgen gehört P&G zu den zehn „größten“ Anteilen dieses Indexfonds, also denjenigen Aktien, die den Index am stärksten beeinflussen. P&G macht derzeit 5.1 % des Fonds aus (Stand 19.08.2020).

Im US-amerikanischen Indexfonds sind zehn Sektoren vertreten: Von der Informationstechnologie und dem Gesundheitswesen bis zum Energie- und Immobiliensektor. Die Aktie von Procter & Gamble ist Teil des Konsumgütersektors und reagiert deshalb etwas weniger stark auf Konjunkturschwankungen. Denn auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten kaufen Menschen Körperpflegeprodukte oder Waschmittel.

So viel von deinem Geld geht in die Aktie von Procter & Gamble

Wenn du 100 € pro Monat bei Peaks anlegst, hängt es von dem von dir gewählten Portfolio ab, wie viel von diesem Betrag in P&G investiert wird. Wenn du „Mild“ investierst, sind es abgerundet 0,07 €, bei „Würzig“ 0,12 €, bei „Scharf“ 0,17 € und bei „Feurig“ 0,22 €.

Das nächste Mal stellen wir dir wieder eine Aktie vor. Hast du Fragen oder Anmerkungen? Hinterlasse uns einfach einen Kommentar unter diesem Beitrag!

Wichtig zu wissen: Indexfonds sind wie Körbe mit Aktien oder Anleihen, mit denen versucht wird, die Zusammensetzung und Rendite eines Börsenindexes bestmöglich zu kopieren. Die Zusammensetzung eines Index und damit auch eines Indexfonds wird nicht für immer festgelegt. Einmal im Halbjahr wird der Index vom Entwickler des Indexfonds neu bestimmt (bei Peaks sind dies UBS, DAM und Blackrock). Um in den Index aufgenommen zu werden, müssen die Unternehmen bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Sind diese immer noch nachhaltig genug? Wird das Unternehmen übernommen? Oder ist es in Schwierigkeiten? Anhand solcher Fragen wird der Index neu bestimmt. Daher kann es vorkommen, dass die Aktie eines Unternehmens zunächst in einen der Peaks-Indexfonds aufgenommen, später aber wieder aus diesem herausgenommen wird. Peaks hat keinen direkten Einfluss auf die Zusammensetzung der Indexfonds selbst.

Wichtig: Dieser Artikel ist nicht als Anlageberatung gedacht, sondern soll über Unternehmen informieren, die zu den Indexfonds gehören und in die du über Peaks investierst.

 

Sei dir bewusst, dass Investieren Risiken birgt und du (einen Teil) deines Investments verlieren kannst.

Möchtest du auch anfangen zu investieren?
Das ist einfacher als du denkst!

Download PeaksDownload Peaks
Jetzt teilen

Über Nele, den/die Autor/in

Nele (25) findest du entweder in Sporthallen oder am Herumreisen in anderen Ländern. Dabei ist sie immer auf der Suche nach neuen interessanten Themen und Geschichten, die sie allen Peakern im Blog vorstellen kann!

Vielleicht ist das auch was für dich:

Investieren6 min

Wir stellen vor: die Nintendo-Aktie

18 November, 2019 - von Nele

Up - so heißt der Blog von Peaks, eine App die das Investieren einfach macht. In diesem Blog informieren wir dich über alles, was mit Geld, Investments und Finanzen zu tun hat. Für unsere Peaker und alle, die Investieren spannend und interessant finden! 

Du hast Peaks noch nicht auf deinem Handy? Lade die App herunter (und teste sie in den ersten 3 Monaten kostenlos!)

Diese Website wird durch Peaks BV verwaltet. Peaks ist AFM-lizenziert und befindet sich in der Schipluidenlaan 4, 1062 HE Amsterdam. Investieren birgt immer Risiken. Sei dir bewusst, dass der Wert deiner Kapitalanlage schwankt. Frühere Entwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Kursentwicklungen dar.