Investieren

Börsen-Update Oktober 2020: Der Aktienmarkt sinkt und erholt sich

12 Oktober, 2020 - von Nele

3 min

Mit dem Beginn des regnerischen Herbstwetters zogen auch an der Börse hin und wieder kleine Stürme auf. In den ersten drei Septemberwochen sank der Aktienmarkt nach unten, stieg jedoch in den letzten Wochen wieder an – mit einigen Höhen und Tiefen. In der Zwischenzeit zwangen die steigenden Covid-19-Infektionen in Europa die Regierungen, neue Maßnahmen zu ergreifen, der Wahlkampf brach in den USA aus und die Amerikaner stritten sich um die Größe eines neuen Finanzhilfepakets. Zeit für ein Börsen-Update.

Europa turbulent und Asien stabil

Wenn du dir den Indikator der europäischen Aktienmärkte anschaust – den Euro Stoxx 50 Index – dann erkennst du, dass die neuen Covid-19-Maßnahmen in Europa dem Aktienmarkt im September nicht von Vorteil waren. Wir müssen abwarten und schauen, ob die Maßnahmen die Infektionszahlen senken und gleichzeitig hoffen, dass die Maßnahmen bald gelockert werden können – in der Hoffnung, dass sich die Wirtschaft weiter erholen kann. Im Vergleich zu Europa waren die asiatischen Aktienmärkte relativ stabil.

In den USA passiert gleichzeitig viel

Wenn wir uns den Treiber der Weltwirtschaft ansehen, dann sehen wir, dass sich die US-Aktienmärkte nach einem Rückgang Ende letzten Monats nun etwas erholen. Die Zahl der Arbeitsplätze in den USA wächst wieder ein wenig an. US-Präsident Trump behauptet, der Arbeitsmarkt werde sich schnell erholen und die Wirtschaft werde weiter wachsen. Die US-Wirtschaft hat sich noch nicht wieder ganz erholt und eine Fortsetzung des auslaufenden finanziellen Unterstützungspakets ist erforderlich, um die wirtschaftliche Erholung der USA nicht zu gefährden.

Amerikaner gehen wählen

Wie sich die US-Wirtschaft in naher Zukunft entwickeln wird, wird teilweise bestimmen, wie sich die wirtschaftliche Erholung im Rest der Welt entwickeln wird. In dieser Hinsicht ist es aufregend und sehr wichtig, was passieren wird: Am 3. November werden die Amerikaner wählen gehen und Trump hat angekündigt, dass er die Verhandlungen über das Hilfspaket erst nach der Wahl wieder aufnehmen wird. Kurzfristig bedeutet dies Unsicherheit für amerikanische Unternehmen, Familien und Investoren. Und das ist normalerweise weniger gut für die Börse.

Kurzfristig vs. langfristig

Schaust du einmal kurz nicht hin, kann der Aktienmarkt ziemlich unnachahmlich sein. Das konnte man letzte Woche in den USA während der unruhigen Verhandlungen zwischen den Republikanern und Demokraten über die neue Runde staatlicher Beihilfen sehen. Am Dienstag waren die wichtigsten US-Aktienmärkte zunächst im Plus. Bis US-Präsident Trump die Welt über Twitter darüber informierte, dass eine Einigung nicht infrage kam und die Aktienmärkte stürzten. Als er einen Tag später bekannt gab, dass er bereit sei, eine weitere Runde Direktzahlungen an amerikanische Familien zu leisten, schossen die Aktienmärkte am Mittwoch erneut in die Höhe.

Ein beruhigender Gedanke

Mit den Vereinigten Staaten als Motor der Weltwirtschaft und einem Präsidenten wie Trump, ist ein langfristiger Blick besser für deinen Seelenfrieden. Besser, als dich jeden Tag von den Nachrichten unruhig machen zu lassen. Lehne dich zurück und beobachte, was deine Investitionen langfristig anstellen. Kurzfristig ist immer etwas los, das sich negativ oder positiv auf die Börsenstimmung auswirken kann. Dies gilt auch für die Corona-Krise und den Aktienmarkt

Betrachtest du einen längeren Zeitraum, dann wirst du feststellen, dass die Aktienkurse auf längere Sicht ein viel ruhigeres Bild zeigen. Alles in allem sind sie bisher immer gestiegen. Und wenn man bedenkt, dass die ganze Welt auch daran arbeitet, aus dieser Krise herauszukommen, und wir uns auch von all den Krisen zuvor erholt haben, ist das ein beruhigender Gedanke als langfristiger Investor.



Sei dir bewusst, dass Investieren Risiken birgt und du deine Investments (zum Teil) verlieren kannst.

Möchtest du auch anfangen zu investieren?
Das ist einfacher als du denkst!

Download PeaksDownload Peaks
Jetzt teilen

Über Nele, den/die Autor/in

Nele (25) findest du entweder in Sporthallen oder am Herumreisen in anderen Ländern. Dabei ist sie immer auf der Suche nach neuen interessanten Themen und Geschichten, die sie allen Peakern im Blog vorstellen kann!

Vielleicht ist das auch was für dich:

Geld4 min

Die Wirtschaft in der Corona-Krise: deutsche Soforthilfen im Überblick

01 April, 2020 - von Nele
Geld3 min

Die besten Methoden für die persönliche Budgetplanung

02 Oktober, 2020 - von Nele

Maximilian nutzt Peaks seit einem Jahr – dies sind seine Erfahrungen

07 Oktober, 2020 - von Nele

Up - so heißt der Blog von Peaks, eine App die das Investieren einfach macht. In diesem Blog informieren wir dich über alles, was mit Geld, Investments und Finanzen zu tun hat. Für unsere Peaker und alle, die Investieren spannend und interessant finden! 

Du hast Peaks noch nicht auf deinem Handy? Lade die App herunter (und teste sie in den ersten 3 Monaten kostenlos!)

Diese Website wird durch Peaks BV verwaltet. Peaks ist AFM-lizenziert und befindet sich in der Schipluidenlaan 4, 1062 HE Amsterdam. Investieren birgt immer Risiken. Sei dir bewusst, dass der Wert deiner Kapitalanlage schwankt. Frühere Entwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Kursentwicklungen dar.