Investieren

Börsen-Update Mai 2021: Heitere Kursaussichten

10 Mai, 2021 - von Nele

3 min

Wieder einmal beobachteten wir im April das gewohnte gemischte Wetter an den Börsen. Von heiter bis wolkig. Wo steigende Zinssätze für bedrückte Kurse an dem einen Tag sorgten, erweckten die Quartalszahlen der Tech-Giganten am nächsten Tag bereits wieder Sonnenschein an der Börse. Mehr dazu in unserem heutigen Börsen-Upate!

Wiederkehrende Hochs und Tiefs

Auch der letzte Monat war an der Börse wieder einmal von Hochs und Tiefs geprägt. Unser monatlicher Blick in die Kursentwicklungen des japanischen Aktienindex Nikkei, des europäischen Euro Stoxx 50 Index und des amerikanischen S&P 500 Index zeigt uns, dass sich die Achterbahnfahrt aus dem vorherigen Monat auch im April fortsetzte, schlussendlich aber mit einem Aufwärtstrend und positiven Kursen abschloss.

Quartalsberichte sorgten für gutes Wetter an der Börse ...

Die Quartalsberichts-Saison startete und die amerikanischen Banken legten sehr gute Zahlen vor. Internationale Tech-Giganten wie die Big 5 (Apple, Facebook, Amazon, Microsoft und Google-Mutter Alphabet), aber auch deutsche Unternehmen wie die SAP, liefern positive Ergebnisse nach dem ersten Krisenjahr. Immerhin sind diese Unternehmen auch die Gewinner der Krise. Diese Mitteilungen spiegelten sich dementsprechend auch an den Aktienmärkten wider.

… Und Angst vor steigenden Zinssätzen für Wolken

Anleger:innen wurden gegen Ende des Monats vorsichtiger und sind von einer Inflationsangst und der mit ihr verbundene Anstieg der Anleiherenditen verunsichert. Ansteigende Zinssätze (z. B. für Kredite eines Hauskaufs) sind ein Zeichen dafür, dass Anleger:innen davon ausgehen, dass die Zinssätze auch in Zukunft steigen werden, wenn die Inflation steigt. Das wiederum würde bedeuten, dass Privatpersonen und auch Unternehmen, die sich Geld leihen, mehr Zinsen zahlen müssten und dadurch weniger Geld ausgeben würden. Dadurch könnte das Wirtschaftswachstum in Zukunft verlangsamt werden.

Langfristig heitere Aussichten

Ein Auf und Ab an den Märkten ist uns aus den letzten Monaten bekannt. Trotzdem sehen über den gesamten Zeitraum insgesamt einen Anstieg. Sofern du langfristig investierst, solltest du dich also nicht von zwischenzeitlichen, fallenden Kursen verunsichern lassen.

Falls du dich noch mehr absichern und dein Risiko mindern möchtest, solltest du deine Investitionen – wie du es mit Peaks machst – gut verteilen. Diese Diversifikation stellt sicher, dass du dein Geld in Aktien und Anleihen in verschiedenen Märkten und Ländern auf der ganzen Welt verteilst und so nicht alles auf ein Pferd setzt.

Sei dir bewusst, dass Investieren Risiken birgt und du deine Investments (zum Teil) verlieren kannst.

Möchtest du auch anfangen zu investieren?
Das ist einfacher als du denkst!

Download PeaksDownload Peaks
Jetzt teilen

Über Nele, den/die Autor/in

Nele (26) findest du entweder in Sporthallen oder am Herumreisen in anderen Ländern. Dabei ist sie immer auf der Suche nach neuen interessanten Themen und Geschichten, die sie allen Peakern im Blog vorstellen kann!

Up - so heißt der Blog von Peaks, eine App die das Investieren einfach macht. In diesem Blog informieren wir dich über alles, was mit Geld, Investments und Finanzen zu tun hat. Für unsere Peaker und alle, die Investieren spannend und interessant finden! 

Du hast Peaks noch nicht auf deinem Handy? Lade die App herunter (und teste sie 1 Monat kostenlos)!

Diese Website wird durch Peaks BV verwaltet. Peaks ist AFM-lizenziert und befindet sich in der Schipluidenlaan 4, 1062 HE Amsterdam. Investieren birgt immer Risiken. Sei dir bewusst, dass der Wert deiner Kapitalanlage schwankt. Frühere Entwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Kursentwicklungen dar.