bunte bonbons

Siehe hier alle Indexfonds auf einen Blick

Lesedauer: 11 min

Kommentare: 0

Mit Peaks legst du dein Geld in sechs verschiedene Indexfonds an, vier Aktien-Indexfonds und zwei Anleihen-Indexfonds. Wie viele Aktien und Anleihen befinden sich in diesen Fonds? Aus welchen Ländern stammen die Aktien? Was sind die wichtigsten Aktien pro Fonds? Und was ist deren nachhaltige Agenda? Hier findest du alle Indexfonds auf einen Blick.

Unabhängig davon, für welches Portfolio (der Gesamtbestand all deiner Wertpapiere) du dich bei Peaks entscheidest, du investierst immer in dieselben vier Aktienfonds und zwei Anleihefonds. Lediglich die Verteilung der Fonds unterscheidet sich je nach Portfolio. Hier findest du alle Indexfonds auf einen Blick.

Das sind die Aktien-Indexfonds:

  1. UBS ETF (LU) MSCI USA Socially Responsible UCITS ETF (USD) A-dis Fund (ab jetzt: der amerikanische Indexfonds)
  2. UBS ETF (LU) MSCI Pacific Socially Responsible UCITS ETF (USD) A-dis (ab jetzt: der pazifische Indexfonds)
  3. iShares MSCI EM SRI UCITS ETF USD (Acc) (ab jetzt: der Schwellenländer Indexfonds)
  4. iShares MSCI Europe SRI UCITS ETF EUR (Acc) (ab jetzt: der europäische Indexfonds)

Und das sind die Anleihen-Indexfonds:

  1.  iShares Euro Government Bond UCITS ETF Indexfonds (ab jetzt: Anleihefonds europäischer Staaten)
  2. Xtrackers II ESG EUR Corp Bond UCITS ETF Indexfonds (ab jetzt: Anleihefonds europäischer Unternehmen)

Wenn du nachlesen möchtest, was genau ein Indexfonds ist, kannst du das hier tun. 

Im weiter folgenden Artikel erklären wir dir zuerst mehr über die Aktien-Indexfonds und dann über die Anleihen-Indexfonds. Danach zeigen wir dir alle Indexfonds auf einen Blick.

Branchen

Bevor wir auf die vier oben genannten Aktien-Indexfonds mehr im Detail eingehen, erläutern wir dir die verschiedenen Sektoren, in die du mit Peaks investierst anhand eines Beispiels. Jede Aktie aus den vier Aktienfonds gehört zu einem der folgenden Sektoren:

  • Gesundheitswesen (Arzneimittelhersteller)
  • Finanzdienstleistungen (eine Bank oder ein Versicherer)
  • Informationstechnologie (ein Unternehmen, das sich mit Daten und Servern befasst)
  • Konsumgüter (ein Unternehmen, das Spielzeug, Kleidung oder Möbel herstellt)
  • Grundnahrungsmittel (ein Unternehmen, das Lebensmittel, Seife oder Toilettenpapier herstellt)
  • Industrieprodukte (ein Unternehmen, das Baumaschinen herstellt)
  • Kommunikationsdienste (ein Telekommunikationsunternehmen)
  • Energie (ein Unternehmen, das Öl aus dem Boden gewinnt)
  • Immobilien (ein Unternehmen, das mit Gebäuden handelt)
  • Grundstoffe (ein Unternehmen, das Baumwolle oder Seide produziert)
  • Versorgungsunternehmen (ein Energie- oder Wasserversorger)

Der US-Aktienindexfonds

Mit dem US-amerikanischen Indexfonds investierst du, wie du vielleicht schon vermutet hast, in US-amerikanische Unternehmen. Er besteht aus insgesamt 148 Aktien (aus 148 verschiedenen Unternehmen), die sich auf die oben genannten Sektoren wie folgt verteilen: Gesundheitswesen (15,1%), Finanzdienstleistungen (14,5%), Informationstechnologie (14,2%), Konsumgüter (12, 2%), Grundnahrungsmittel (12,1%), Industrieprodukte (11,2%), Kommunikationsdienste (5,0%), Energie (4,4%), Immobilien (4,4%), Grundstoffe (4 ,2%) und Versorgungsunternehmen (2,9%).

Die 10 Aktien mit der größten Gewichtung in diesem Fonds sind derzeit Microsoft (5,14%), Procter & Gamble (4,94%), Walt Disney (4,54%), Home Depot (4,20%), Pepsico (3,34%), McDonald’s (2,80%), Adobe (2,54%), Salesforce (2,11%), Amgen (2,03%) und Linde Plc (1,98%).

Auffällig ist, dass dies der einzige Indexfonds bei Peaks ist, mit dem du in Aktien aus nur einem Land investierst: den USA. Dies unterstreicht einmal mehr, was für eine Mega-Wirtschaftsmacht die USA sind und welchen Einfluss das Land auf die Weltwirtschaft hat.

Der pazifische Aktienindexfonds 

Mit diesem Fonds investierst du in Unternehmen aus Japan (57,9%), Australien (28,6%), Hongkong (7,7%), Singapur (4,7%) und Neuseeland (1,2%). Insgesamt befinden sich 109 Aktien im Fonds, die sich auf die gleichen 11 Sektoren verteilen wie der US-Indexfonds, jedoch unterschiedlich gewichtet sind: Finanzdienstleistungen (19,4%), Industrieprodukte (16,3%), Konsumgüter (13,8%) %), Kommunikationsdienste (9,2%), Gesundheitswesen (8,5%), Immobilien (7,7%), Informationstechnologie (7,1%), Grundnahrungsmittel (7,0%), Grundstoffe (6,8%) %), Versorgungsunternehmen (2,6%) und Energie (1,8%).

Die 10 Aktien mit dem höchsten Gewicht im pazifischen Aktienindexfonds sind derzeit Westpac (5,06%), Sony (5,03%), CSL Limited (5,01%), KDDI (3,46%) und Hongkong Exchange (3,14%), Honda (3,13%), Nintendo (3,10%), Kao Corporation (2,83%), DBS Group (2,58%) und Daikin Industries (2,44%).

Bemerkenswert ist, dass der pazifische Aktien-Indexfonds aus allen vier Aktienfonds mit Abstand die meisten Industrieprodukte in Prozent produziert: 16,3% aller Unternehmen in diesem Fonds stammen aus dieser Branche, verglichen mit 11,2% aus dem US-Aktienindexfonds, 4,5% des Schwellenländer-Indexfonds und 11,9% im europäischen Aktien-Indexfonds. 

Der Aktienindexfonds aus Schwellenländern

Der dritte Aktienindexfonds, in den du bei Peaks investierst, ist der Emerging Markets Indexfonds, oder auch der Indexfonds aus Schwellenländern. Mit Schwellenländern sind Länder gemeint, die noch nicht “wirtschaftlich ausgereift” sind. Diese Länder weisen oft ein schnelles, aber auch ein etwas instabileres Wirtschaftswachstum auf. Infolgedessen ist das Risiko und damit auch die erwartete Kapitalrendite in Schwellenländern höher als in Industrieländern. Mit dem Indexfonds aus Schwellenländern investierst du in Unternehmen aus Taiwan (24,0%), Indien (15,8%), Südkorea (11%), Südafrika (10,5%), Brasilien (10,3%). ), Thailand (5,6%), China (5,2%), Malaysia (4,7%), Mexiko (3,1%), Indonesien (2,42%) und einige andere Länder (zusammen 7,4%).

Der Fonds umfasst insgesamt 180 Aktien, die sich auf 11 Sektoren verteilen: Finanzdienstleistungen (30,9%), Informationstechnologie (22,8%), Grundnahrungsmittel (9,8%), Konsumgüter (9,1%) und Kommunikationsdienste (6,5%), Energie (5,6%), Grundstoffe (4,9%), Industrieprodukte (4,5%), Gesundheitswesen (2,4%), Immobilien (1,9%), Versorgungsunternehmen (1,4%). Die 10 Aktien, die das höchste Gewicht im Schwellenländer-Index haben, sind derzeit Taiwan Semiconductor (16,20%), Housing Development Finance Corporation (4,33%), Banco Bradesco (3,42%), Infosys, Tata Consultancy Services ( 2,53%), Brasil Bolsa Balcao (1,83%), FEMSA (1,61%), Novatek (1,61%), Standard Bank (1,57%) und Shinhan Financial Group (1,49%).

Was es bei diesem Indexfonds zu bemerken gibt, ist dass dieser Aktienindexfonds nur in 5,2% chinesische Unternehmen investiert. Sind nicht die Hälfte aller Produkte mittlerweile Made in China? China ist ein riesiges Land mit einer enormen Anzahl von Unternehmen, doch nur ein kleiner Teil dieser Unternehmen ist börsennotiert. 

Da das Land kommunistisch ist, gehören die meisten Unternehmen dem Staat oder sind ausländischen Investoren nicht zugänglich. Weiterhin investierst du mit Peaks immer nur in die nachhaltigsten Unternehmen der Branche.

Der europäische Aktienindexfonds

Der vierte und letzte Aktienindexfonds, mit dem du bei Peaks investierst, ist der europäische Aktienindexfonds.  Mit diesem Fonds legst du dein Geld in Unternehmen aus Frankreich (20,3%), Deutschland (20,2%), Großbritannien (15,7%), der Schweiz (13,3%), Dänemark (5,9%), den Niederlanden (5,8%), Spanien (4,7%), Schweden (2,8%), Italien (2,5%), Norwegen (2,3%) und einige andere Länder ( insgesamt 6,4%). Der Fonds verfügt über 116 Aktien, verteilt auf die gleichen 11 Sektoren: Finanzdienstleistungen (16,7%), Gesundheitswesen (15,1%), Grundnahrungsmittel (13,56%), Industrieprodukte (11,9%), Energie ( 9,2%, Informationstechnologie (8,6%), Konsumgüter (8,2%), Grundstoffe (6,7%), Kommunikationsdienste (4,3%), Versorgungsunternehmen (3,8%) und Immobilien (1, 6%).

Die 10 Aktien mit dem höchsten Gewicht im europäischen Indexfonds sind derzeit Roche (7,99%), SAP (5,32%), Total (5,31%), Allianz (4,11%), Siemens (3,70%), Novo Nordisk (3,51%), ASML (3,45%), L’oreal (2,94%), Unilever (2,80%) und Adidas (2,18%).

Der Anleihefonds europäischer Staaten

Etwas anders als bei den Aktienindexfonds, kaufst du bei Anleihenindexfonds nicht ein kleines Stück eines Unternehmens sondern leihst dein Geld an Länder oder Unternehmen. Mit dem Anleihefonds aus europäischen Staaten leihst du dein Geld an Länder aus der Eurozone, die sich wie folgt zusammensetzen: Frankreich (25,25%), Italien (22,71%), Deutschland (16,22%), Spanien (14,23%), Belgien (6,36%), Niederlande (4,72%), Österreich (3,57%), Portugal (2,20%), Irland (1,84%), Finnland (1,45%) und andere (1,45%). 

Mit diesem Indexfonds investierst du fast ausschließlich in Schuldverschreibungen (99,85%). Lediglich 0,15% dieses Fonds besteht aus Cash & anderen Derivaten. 

Der Anleihefonds europäischer Unternehmen

Mit diesem Fonds leihst du dein Geld an Unternehmen aus der Eurozone mit hoher Kreditwürdigkeit. Du leihst dein Geld hierbei an Unternehmen aus den folgenenden Ländern: Frankreich (25,86%), Deutschland (13,73%), USA (12,42%), Großbritannien (9,55%), Niederlande (8,56%), Spanien (6,18%), Italien (4,23%), Schweiz (3,45%), Australien (3,16%) und andere (12,85%). Du fragst dich vermutlich, warum du dein Geld auch an nicht-europäische Unternehmen, wie zum Beispiel die USA oder Australien, leihst. Der Grund ist, dass dieser Fonds in Unternehmen aus der Eurozone und nicht aus Europa per se investiert. Unternehmen, die ihren Sitz in einem nicht europäischen Land haben, jedoch Kredite in Euro akzeptieren und es in derselben Währung zurückzahlen werden also auch in diesen Fonds aufgenommen. 

Beide Anleihenfonds bei Peaks verwenden ausschließlich den Euro als Währung um Wechselkursschwankungen und damit verbundene Verluste zu vermeiden. 

Mit diesem Fonds investierst du unter anderem in die Deutsche Bank AG, die Rabobank (Peaks Unterstützer!), Total, Allianz, Microsoft, Vodafone und Barclays. 

Nachhaltige Agendas der Unternehmen

Wie du wahrscheinlich bereits weißt, investierst du mit Peaks immer nur in die 25% der nachhaltigsten Indexfonds der Branche. Doch was macht McDonalds, Total und Nintendo nachhaltiger als andere Unternehmen? Zum einen werden diese Unternehmen mithilfe von 37 ESG-Faktoren ausgewählt (Environmental – Umwelt, Social – sozial verantwortlich und Government – gute Unternehmensführung). Alle Unternehmen in den Indexfonds müssen überdurchschnittlich gut in diesen Kategorien abschneiden. 

Wisse: Mit Peaks investierst du an der Börse und damit in große Unternehmen und Konzerne. Es geht natürlich immer nachhaltiger, doch die Unternehmen der Indexfonds, die wir in die Peaks-Portfolios aufgenommen haben, verfügen alle über ein nachhaltiges Programm und erstatten regelmäßig Bericht über die Entwicklung und Durchsetzung dieser Ziele. Alle Unternehmen halten sich an die 17 Sustainable Development Goals (Ziele für nachhaltige Entwicklung). 

Noch Fragen?

Wir hoffen, dass du mit allen Indexfonds auf einen Blick, mehr Verständnis darüber erlangt hast, in was du mit Peaks investierst. Wie schon gesagt, investierst du immer in alle Indexfonds. Die prozentuale Verteilung der Fonds in deinem Portfolio kannst du in der App im Menü ‘Portfolio’ sehen. Dort kannst du auch sehen, wie sich die Fonds entwickeln. 

Gut zu wissen: Indexfonds sind wie ein Korb, bestehend aus Aktien oder Anleihen, die versuchen, die Zusammensetzung und Rendite eines Börsenindex so gut wie möglich zu kopieren. Die Zusammensetzung eines Index und damit auch eines Indexfonds ist nicht für immer festgelegt, sondern wird alle sechs Monate neu ermittelt.

Unternehmen müssen bestimmte Anforderungen erfüllen, um in den Index aufgenommen zu werden. Sind sie noch nachhaltig genug? Wird das Unternehmen übernommen? Oder ist es bankrott gegangen? Der Index wird basierend auf diesen Fragen neu bestimmt. Infolgedessen kann es vorkommen, dass sich ein Unternehmen oder eine Aktie momentan, später jedoch nicht mehr, in einem der Peaks-Indexfonds befindet. Oder dass eine Aktie oder eine Branche prozentual mehr oder weniger vertreten ist als zuvor. Du kannst diesen Blog als Peaks- Lexikon verwenden, denn hier findest du alle Indexfonds auf einen Blick. 

Sei dir bewusst, dass investieren Risiken birgt und du deine Investments (zum Teil) verlieren kannst. 

Hinterlasse einen Kommentar

Andere können deine E-Mail-Adresse nicht sehen.

Gut zu wissen: Peaks hat das Recht, Kommentare zu entfernen, die eine unangemessene Sprache enthalten oder inhaltlich nicht zum Blog beitragen.