Geld

7 Tipps, um schnell extra Geld zu verdienen

04 Februar, 2020 - von Nele

5 min

Vielleicht möchtest du deinen Balkon für den Sommer fertig machen, die abgenutzte Couch ersetzen oder dir mit deiner Liebe ein Wochenende in Rom gönnen. Dann ist ein zusätzliches Taschengeld natürlich immer heiß begehrt. Mit diesen 7 Tipps kannst du dir neben deiner Arbeit schnell extra Geld verdienen, ohne dir allzu viel Mühe zu machen.

1. Verkaufe deine alten Klamotten

Befinden sich in deinem Kleiderschrank genügend Kleidungsstücke in gutem Zustand, die du – aus welchen Gründen auch immer – niemals trägst? Schande! Oder hat deine Oma vielleicht noch Vintage-Schätze im Keller, die keiner mehr benötigt? Dann mach doch einfach jemand anderen damit glücklich – und verdiene gleichzeitig Geld. Sortiere deine Kleidung aus, hänge jedes Kleidungsstück an einen schönen Kleiderhaken, schieß ein klares Foto und verkaufe deine Kleidung online. Das kannst du zum Beispiel bei Kleiderkreisel machen. Oder verkaufe deine Kleidung auf einem Flohmarkt, diese gibt es hierzulande in jeder (Klein-)Stadt! So schenkst du deinen Klamotten quasi ein zweites Leben, machst jemand anderem eine Freude und handelst nachhaltig. Oh, und du hast wieder mehr Platz in deinem Kleiderschrank.

2. Medizinischer Proband

Die Pharmaindustrie sucht regelmäßig nach medizinischen Probanden. Abhängig von der Forschung muss man immer ein bestimmtes Profil erfüllen. Beispielsweise musst du Nichtraucher sein oder darfst keine Verhütungsmittel anwenden. Testpersonen für die medizinische Forschung können teilweise wirklich viel schnell Geld verdienen.

Stelle sicher, dass du dich nur für Forschungsarbeiten von renommierten medizinischen Forschungszentren wie Medians oder PRA Health Sciences registrierst. Diese Art von seriöser Partei muss strenge Gesetze und Vorschriften einhalten. Bevor Medikamente oder Tests an Menschen getestet werden, werden sie gründlich auf Risiken untersucht.

Wichtig: Du läufst auch Gefahr, dass böse Nebenwirkungen auftreten, die zu körperlichen Beschwerden führen. Außerdem gibt es auch schon Fälle, in denen das ganze mit dem Tod endete: In Frankreich ist ein Proband gestorben, nachdem er ein neues Schmerzmittel getestet hat. Dieser Tipp ist also mit Vorsicht zu genießen und man muss sich im Klaren darüber sein, dass man als medizinischer Proband seine Gesundheit aufs Spiel setzt.

3. Vermiete dein Auto

Hast du ein Auto, nutzt es aber gar nicht so oft oder kannst zumindest mal ein Wochenende darauf verzichten? Dann kannst du buchstäblich im Schlaf Geld verdienen. Auf Plattformen wie SnappCar kannst du dein Auto an Personen vermieten, die kein eigenes haben. So kannst du zum Beispiel die Kosten für dein Auto wie Versicherung, Kfz-Steuer und Wartung decken und schonst deinen Geldbeutel. 

4. Mache aus deinem Auto eine bewegliche Werbesäule

Ja, ein weiterer Autotipp. Und kein Scherz: Du kannst dein Auto beschriften lassen und so Geld verdienen – bis zu 300 € monatlich. Wie das funktioniert? Du meldest dich auf einer Plattform wir Wrapclub an, dieser Anbieter sucht dann einen passenden Werbepartner für dich, dein Auto wird bedruckt und du kannst mit deinem bedruckten Auto wie gewohnt fahren. 

5. Registriere dich bei einer Casting-Agentur

Wenn du keine Angst vorm Rampenlicht hast, kannst du dein Glück bei einer Casting-Agentur für Werbung versuchen – ohne schauspielerische Erfahrung oder Model-Looks. Wenn du zum Beispiel eine lustige Lache oder einen bestimmten Look hast, nach dem eine Werbeagentur sucht, kannst du mit ein bisschen Glück für eine Kampagne ausgewählt werden. Es werden nicht immer alle Jobs reichlich belohnt, aber wenn du im ganzen Land auf einem Plakat oder in einem Werbespot zu sehen bist, kann das auch eine schöne Entschädigung sein, oder? 

6. Investieren

Investieren sollte in dieser Liste natürlich nicht fehlen. Bei Peaks kannst du – wie du möchtest – mit großen und/oder kleinen Geldbeträgen investieren. Am Anfang machst du kleine Fortschritte, aber auf lange Sicht kann dein Peaks-Konto aufgrund des Zinseszinseffekts beträchtlich wachsen. Beim Investieren ist es wichtig, weiterzumachen. Du wirst dich immer mit Höhen und Tiefen auseinandersetzen müssen, aber die Geschichte zeigt, dass die Aktienkurse auf lange Sicht immer gewachsen sind.

7. Sparen

Das mag ein bisschen albern klingen, aber ein bisschen weniger auszugeben kann natürlich viel ausmachen. Verschaffe dir zunächst einmal einen klaren Überblick über deine Ein- und Ausgaben – am besten mit einem Haushaltsbuch in einer Excel-Tabelle. Hier kannst du dir so eine Tabelle kostenlos herunterladen. Das ist vor allem sehr hilfreich und empfehlenswert, wenn du bisher Schwierigkeiten hattest, deine Geldangelegenheiten in den Griff zu bekommen. So kannst du dann sehen, wo du vielleicht ein bisschen Geld sparen kannst: Gibst du z. B. jeden Monat viel Geld fürs Essen aus? Dann geh doch vielleicht einmal weniger ins Restaurant und koch lieber zu Hause.

 

Sei dir bewusst, dass Investieren Risiken birgt und du deine Investments (zum Teil) verlieren kannst.

Möchtest du auch anfangen zu investieren?
Das ist einfacher als du denkst!

Download PeaksDownload Peaks
Jetzt teilen

Über Nele, den/die Autor/in

Nele (25) findest du entweder in Sporthallen oder am Herumreisen in anderen Ländern. Dabei ist sie immer auf der Suche nach neuen interessanten Themen und Geschichten, die sie allen Peakern im Blog vorstellen kann!

Up - so heißt der Blog von Peaks, eine App die das Investieren einfach macht. In diesem Blog informieren wir dich über alles, was mit Geld, Investments und Finanzen zu tun hat. Für unsere Peaker und alle, die Investieren spannend und interessant finden! 

Du hast Peaks noch nicht auf deinem Handy? Lade die App herunter (und teste sie in den ersten 3 Monaten kostenlos!)

Diese Website wird durch Peaks BV verwaltet. Peaks ist AFM-lizenziert und befindet sich in der Schipluidenlaan 4, 1062 HE Amsterdam. Investieren birgt immer Risiken. Sei dir bewusst, dass der Wert deiner Kapitalanlage schwankt. Frühere Entwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Kursentwicklungen dar.