Peaks-Graph: 50 € monatlich investieren

50 € monatlich investieren – das kann passieren

Lesedauer: 4 min

Kommentare: 0

Wofür gibst du in der Regel 50 € im Monat aus? Vielleicht für einen schönen neuen Pullover oder Essen vom Lieferdienst für die ganze Familie? Ganz egal für was: in diesem Artikel möchten wir dir zeigen, was passieren kann, wenn du diese 50 € monatlich investierst – und das für 10 oder 20 Jahre. Und falls du schon 50 € investierst, zeigen wir dir auch, was passiert, wenn du 50 € on top investierst. 

50 € monatlich investieren

In der Grafik kannst du sehen, was passiert, wenn du 10 bzw. 20 Jahre lang 50 € in Portfolio Mild oder Feurig investieren würdest. Mit Portfolio Mild investierst du 30 % deines Geldes in Aktienfonds und 70 % in Anleihenfonds. Das bedeutet, dass du weniger Risiko eingehst als mit den anderen Peaks-Portfolios, da Anleihen stabiler als Aktien sind. Mit Portfolio Feurig investierst du hingegen 90 % deines Geldes in Aktienfonds und lediglich 10 % in Anleihenfonds. Du investierst also risikoreicher, kannst aber nach langjährigem Investieren auch mehr Rendite erwarten. 

50 € monatlich investieren mit Peaks
Graph: 50 € monatlich investieren für 10 und/oder 20 Jahre

Den Berechnungen liegt bei Portfolio Mild eine erwartete Rendite von 3,2 % und bei Portfolio Feurig eine Rendite von 6,5 % zugrunde. Die erwarteten Renditen basieren auf den in der Vergangenheit erzielten Ergebnissen. Denk daran, dass die Ergebnisse der Vergangenheit keine Garantie für die Zukunft bieten und dass der Wert deiner Anlagen schwanken kann. Die Kosten der Indexfonds und die Kosten von Peaks gehen in die Berechnung ein.

Wie die obige Grafik zeigt, kann Mild mit diesem Anlageportfolio nach 10 Jahren 6.764 € und nach 20 Jahren 15.393 € einbringen. Wenn du dir Portfolio Feurig ansiehst, dann sind dies nach 10 Jahren sogar 9.981 € und nach 20 Jahren 21.841 €. Da lohnt sich der Verzicht auf den Lieferservice doch, oder?

Was kann passieren, wenn ich 100 € monatlich investiere?

Du investierst vielleicht schon 50 € pro Monat mit Peaks? Super! Allerdings zeigt dir die unten stehende Grafik den riesigen Unterschied zu einer größeren Investition – und zwar von 100 € monatlich. Du kannst außerdem erkennen, dass der Zeitraum ein wichtiger Faktor beim Investieren ist und warum es so wichtig ist, langfristig zu investieren.

Die Grafik zeigt, dass dir das Anlageportfolio Mild nach 10 Jahren 13.566 € und nach 20 Jahren 30.835 € einbringen kann, wenn du monatlich 100 € investierst. Wenn du dir Portfolio Feurig ansiehst, dann sind dies nach 10 Jahren sogar 16.011 € und nach 20 Jahren 43.764 €. 

Jeden Monat 100 Euro mit Peaks investieren
Graph: 100 € monatlich investieren für 10 und/oder 20 Jahre

Den Berechnungen liegt bei Portfolio Mild eine erwartete Rendite von 3,2 % und bei Portfolio Feurig eine Rendite von 6,5 % zugrunde. Die erwarteten Renditen basieren auf den in der Vergangenheit erzielten Ergebnissen. Denk daran, dass die Ergebnisse der Vergangenheit keine Garantie für die Zukunft bieten und dass der Wert deiner Anlagen schwanken kann. Die Kosten der Indexfonds und die Kosten von Peaks gehen in die Berechnung ein.

Hast du 50 € zur Verfügung?

Falls ja, dann lohnt sich diese Investition schon sehr, oder? Schauen wir uns die Grafiken noch einmal an, dann sehen wir auch, warum du langfristig investieren solltest. Deine Investitionen nehmen nach den ersten 10 Jahren enorm an Wert zu und vergrößern sich jeweils mit Portfolio Mild und Feurig um mehr als die Hälfte. 

Doch warum solltest du das Ganze mit Peaks tun? Mit Peaks investierst du dein Geld in sechs verschiedene Indexfonds, welche Anleihen und Aktien aus verschiedenen Sektoren und Regionen der Welt beinhalten. So investierst du automatisch breit gestreut und minderst dein Risiko. Die Indexfonds, in die du mit Peaks investiert, sind zudem alle nachhaltig, denn wir sind überzeugt, dass grün investieren die Zukunft ist und du langfristig davon profitieren wirst.

Sei dir bewusst, dass Investieren Risiken birgt und du deine Investments (zum Teil) verlieren kannst.

Hinterlasse einen Kommentar

Andere können deine E-Mail-Adresse nicht sehen.

Gut zu wissen: Peaks hat das Recht, Kommentare zu entfernen, die eine unangemessene Sprache enthalten oder inhaltlich nicht zum Blog beitragen.