PeaksBlogInvestierenWie viel sollte ich in Krypto investieren? Alles über Risiko und Rendite

    Investieren

    Wie viel sollte ich in Krypto investieren? Alles über Risiko und Rendite

    27 Oktober, 2022 - von Nele

    7 min

    Ab Anfang November 2022 kannst du bei Peaks in Kryptowährungen investieren, indem du Krypto-ETPs zu deinem Portfolio hinzufügst. Aber welche Rendite kannst du von einer solchen Krypto-Investition erwarten, was sind die Risiken und wie viel solltest du in Krypto investieren? In diesem Artikel erzählen wir dir mehr darüber, damit du hoffentlich besser einschätzen kannst, ob eine Investition in Krypto-ETPs das Richtige für dich ist.

    Die Rendite von Kryptowährungen im Vergleich zu Aktien

    Kryptowährungen gibt es noch gar nicht so lange: Bitcoin war die erste Kryptowährung und existiert seit 2009. Ethereum, die zweite Kryptowährung, in die man bei Peaks investieren kann, wurde erst im Juli 2015 eingeführt. Im Vergleich zu Aktien und Anleihen ist dies nur eine sehr kurze Zeit. Wirklich gute Aussagen über die Rendite- und Risikoeigenschaften von Kryptowährungen lassen sich daher noch nicht treffen.

    In der kurzen Zeit, in der es Kryptowährungen gibt, waren die Renditen im Vergleich zu Aktien auf jeden Fall spektakulär. In der untenstehenden Grafik siehst du die Wertentwicklung von Bitcoin, Ethereum und weltweiten Aktien. Zwischen Ende 2017 und Ende 2021 entwickelten sich die weltweiten Aktien besser, aber im Jahr 2021 explodierten die Preise für Kryptowährungen, um dann fast genauso schnell wieder einzubrechen.

    Über diesen gesamten Zeitraum hat es sich trotz des Krypto-Crashs gelohnt, in Kryptowährungen zu investieren. Bei einer Investition von 100 US-Dollar betrug die Rendite zwischen Ende November 2017 und Ende September 2022 +90 % für Bitcoin, +197 % für Ethereum und „nur“* +27 % für weltweite Aktien.

    *„Nur“, weil du die Renditen nicht eins zu eins vergleichen kannst. Du musst auch das Risiko betrachten, das du eingehst. Und wie die Grafik zeigt, ist die Volatilität von Kryptowährungen um ein Vielfaches höher als die von Aktien. Wenn du zum falschen Zeitpunkt mit Krypto-Investitionen begonnen hättest, hättest du viel schlechter abschneiden können, als in Aktien zu investieren.

    Wertentwicklung von Bitcoin, Ethereum und weltweiten Aktien

    Wertentwicklung von Bitcoin, Ethereum und weltweiten Aktien

    Das Risiko von Kryptowährungen im Vergleich zu Aktien

    Wie die erste Grafik zeigt, ist das Risiko von Kryptowährungen um ein Vielfaches höher als das von Aktien, die im Vergleich zu Anleihen und Bargeld traditionell die riskanteste Anlageklasse darstellen.

    Um deutlicher zu machen, wie riskant Kryptowährungen sind, haben wir das folgende Diagramm erstellt. Hier siehst du die täglichen Renditen von Bitcoin, Ethereum und einer weltweiten Investition in Aktien. Du erkennst, dass das Risiko der Kryptowährung deutlich höher als das von Aktien ist.

    Die Renditen von Bitcoin und Ethereum bewegen sich in der Regel täglich zwischen +20 % und -20 %, mit Spitzen nach oben und unten. Die Volatilität ist also enorm, wenn man sie mit einer globalen Aktienanlage vergleicht (gelbe Linie). Weltweite Aktien bewegen sich im gleichen Zeitraum täglich zwischen +5 % und -5 %.

    Neben der enormen Volatilität der beiden Krypto-Coins zeigt der Chart auch, dass sie häufiger und deutlich stärker im Wert fallen (und steigen). Das Risiko ist also viel höher. Der extreme eintägige Kursverfall am 12. März 2020 (Beginn der Corona-Krise) ist ein gutes Beispiel dafür, als Bitcoin mehr als 37 % und Ethereum 42 % an Wert verloren. Im Vergleich zu Aktien (die ebenfalls einen enormen Kursrückgang verzeichneten und an einem Tag mehr als 10 % verloren), ist das extrem.

    Täglichen Renditen von Bitcoin, Ethereum und weltweiten Aktien

    Täglichen Renditen von Bitcoin, Ethereum und weltweiten Aktien

    Krypto-Investitionen sind nicht jedermanns Sache

    Aufgrund des hohen Risikos sind Kryptowährungen nicht für alle Anleger geeignet. Kryptowährungen gibt es erst seit Kurzem und es ist noch ungewiss, wie die Zukunft aussieht. Das könnte bei hohen Renditen potenziell sehr rosig werden, aber es könnte auch sein, dass Kryptowährungen am Ende den Durchbruch als Anlageklasse verfehlen und an Wert verlieren. Wenn du in Kryptowährungen investierst, ist es daher wichtig, dass du den starken Kursschwankungen standhalten kannst und akzeptierst, dass du möglicherweise deine gesamte Investition verlierst.

    Möchtest du auch anfangen zu investieren?
    Das ist einfacher als du denkst!

    Download PeaksDownload Peaks

    Der Mehrwert von Kryptowährungen in einem diversifizierten Portfolio

    Deine Investitionen diversifizieren bedeutet, dass du nicht alle Eier in einen Korb legst, sondern dein Risiko auf verschiedene Anlagekategorien verteilst. Wenn eine Anlageklasse an Wert verliert, kann dieser Verlust durch eine andere Anlageklasse ausgeglichen werden, die Gewinne erzielt.

    Bitcoin und Ethereum zeigen bisher wenig Korrelation mit Aktien und Anleihen: Beide Kryptos verhalten sich sehr unterschiedlich. Das bedeutet, wenn du zu deinem Portfolio Kryptowährungen hinzufügst, streust du deine Investitionen weiter.

    Das kannst du deutlich in der folgenden Grafik erkennen. Diese zeigt die Beziehung (Korrelation) zwischen den Renditen von Bitcoin und Aktien und Ethereum und Aktien. Eine Korrelation von 100 % bedeutet, dass, wenn Aktien um 1 % steigen, auch Bitcoin und Ethereum um 1 % steigen. Eine Korrelation von -100 % bedeutet, dass Bitcoin und Ethereum um 1 % fallen, wenn die Aktien um 1 % steigen. Also genau das Gegenteil. Eine Korrelation nahe 0 % bedeutet, dass die Renditen praktisch nicht korreliert sind.

    Je niedriger die Korrelation, desto größer sind die Diversifikationsvorteile durch das Hinzufügen von Kryptowährungen. Was das Diagramm zeigt, ist, dass die Korrelation von Bitcoin und Ethereum mit Aktien historisch gesehen gering war. In Kombination mit den positiven Renditen dieser Kryptowährungen im gleichen Zeitraum bedeutet dies, dass die Aufnahme in dein Portfolio das Rendite- und Risikoprofil verbessern kann.

    Auffallend ist auch, dass die Korrelation über die Jahre zugenommen hat. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass mehr Investoren begonnen haben, in Krypto zu investieren, während sie Aktien und Krypto kaufen und verkaufen, während sich die Märkte bewegen*. Dies scheint insbesondere in globalen Krisen (wie der Coronavirus-Pandemie) der Fall zu sein, wenn Anleger in Scharen zusammenkommen, um ihr Risiko zu reduzieren.

    Aktuell schwankt die Korrelation zwischen 25 % und 50 %. Das bedeutet, dass die Diversifikationsvorteile immer noch erheblich sind, wenn auch etwas geringer als in der Zeit vor 2020.

    Korrelation zwischen den Renditen von Bitcoin und Aktien und Ethereum und Aktien

    Korrelation zwischen den Renditen von Bitcoin und Aktien und Ethereum und Aktien

    Kryptowährungen in einem diversifizierten Anlageportfolio

    Nachdem du diesen Artikel gelesen hast, fragst du dich vielleicht, was sinnvoll ist, wenn du in Kryptowährungen investieren möchtest. Wie viel von deinem Portfolio solltest du in Krypto investieren?

    Peaks darf dich diesbezüglich nicht persönlich beraten. Wir sind ein „Execution Only“-Investmentdienst, was unter anderem bedeutet, dass wir keine Anlageberatung anbieten. Es liegt an dir, wie viel du in Krypto-ETPs investieren möchtest.

    Wir können jedoch allgemeine Erkenntnisse aus der wissenschaftlichen Forschung teilen, die dir helfen können, eine kluge Wahl zu treffen.

    • Die erste Methode besteht darin, die relative Marktgröße von Kryptowährungen im Vergleich zu allen anderen handelbaren Anlagen weltweit zu betrachten. Wenn du den gesamten Markt verfolgen möchtest, sollte das Gewicht der Kryptowährungen in deinem Portfolio ungefähr der Marktgröße der Kryptowährungen weltweit entsprechen. Basierend auf jüngsten Untersuchungen betrug die Größe der Kryptowährung im Vergleich zu anderen handelbaren Investitionen weltweit etwa 0,4 % (Juni 2022)**.

      Das bedeutet, dass ein passiver Investor, der den gesamten Markt in seinen Anlagen vertreten haben möchte, etwa 0,4 % seines Portfolios in Kryptos investieren sollte. Je nach deiner persönlichen Anlagestrategie, deiner Risikobereitschaft und dem Grad, in dem du einen Verlust tragen möchtest, kannst du dich für einen höheren oder niedrigeren Prozentsatz entscheiden.
    • Die zweite Methode besteht darin, den historischen Mehrwert von Kryptowährungen in einem diversifizierten Portfolio aus Aktien und Anleihen zu betrachten. Untersuchungen*** zeigen, dass das Hinzufügen von Bitcoin zu einem diversifizierten Portfolio aus Aktien und Anleihen historisch zu höheren risikobereinigten Renditen bis zu einem maximalen Prozentsatz von 4 % deines Portfolios führt. Oberhalb von 4 % steigt das Anlagerisiko mit jedem hinzugefügten Prozentsatz im Verhältnis zu der potenziellen zusätzlichen Rendite, die du erzielen kannst, stark an – und der risikobereinigte Beitrag von Bitcoin zur Rendite eines Portfolios ist begrenzt.

    Basierend auf diesen Studien verwenden wir bei Peaks eine allgemeine Richtlinie, die besagt, dass es am besten ist, eine maximale Gewichtung von 1 % bis 5 % an Kryptowährungen in deinem Portfolio zu haben.

    * Luciano Somoza & Antoine Didisheim, 2022. "The End of the Crypto-Diversification Myth," Swiss Finance Institute Research Paper Series 22-53, Swiss Finance Institute

    ** Harvey, Campbell R. and Abou Zeid, Tarek and Draaisma, Teun and Luk, Martin and Neville, Henry and Rzym, Andre and van Hemert, Otto, An Investor’s Guide to Crypto, September 1, 2022. 

    *** Hougan, Matt and Lawant, David, Cryptoassets: The Guide to Bitcoin, Blockchain, and Cryptocurrency for Investment Professionals (February 24, 2021). CFA Institute Research Foundation Briefs, January 2021.

    Jetzt teilen

    Über Nele, den/die Autor/in

    Nele findest du entweder in Sporthallen oder am Herumreisen in anderen Ländern. Dabei ist sie immer auf der Suche nach neuen interessanten Themen und Geschichten, die sie allen Peakern im Blog vorstellen kann!

    Up - so heißt der Blog von Peaks, eine App die das Investieren einfach macht. In diesem Blog informieren wir dich über alles, was mit Geld, Investments und Finanzen zu tun hat. Für unsere Peaker und alle, die Investieren spannend und interessant finden! 

    Du hast Peaks noch nicht auf deinem Handy? Lade die App herunter (und teste sie 1 Monat kostenlos)!

    Diese Website wird durch Peaks BV verwaltet. Peaks ist AFM-lizenziert und befindet sich in der Leidsestraat 32 C, 1017 PB Amsterdam. Investieren birgt immer Risiken. Sei dir bewusst, dass der Wert deiner Kapitalanlage schwankt. Frühere Entwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Kursentwicklungen dar.