PeaksBlogInvestierenSo erstellst du dein eigenes Portfolio in der Peaks-App

    Investieren

    So erstellst du dein eigenes Portfolio in der Peaks-App

    07 April, 2022 - von Nele

    3 min

    Erwischst du dich auch manchmal dabei, deinem Portfolio den letzten Schliff geben zu wollen? So geht es einigen Peakern und jetzt ist eure Zeit gekommen. Von nun an kannst du die Sache selbst in die Hand zu nehmen und dein Portfolio nach deinen Wünschen bearbeiten. Wie genau du dein eigenes Portfolio in der Peaks-App erstellst und welche Indexfonds (ETFs) dir zur Verfügung stehen, zeigen wir dir hier.

    Anmerkung: Zunächst nur für Android-Nutzer. Alles iOS-Nutzer müssen sich noch ein bisschen länger gedulden!

    Wähle aus bis zu sechzehn Indexfonds

    Bisher konntest du in der Peaks-App aus vier von uns erstellten Portfolios wählen: Mild, Würzig, Scharf und Feurig. Diese Portfolios beinhalten alle dieselben vier Aktien- und zwei Anleihenfonds – lediglich mit unterschiedlicher Gewichtung. Diese Portfolios werden dir auch weiterhin zur Verfügung stehen. 

    Möchtest du allerdings mehr Kontrolle über dein Portfolio haben und in unterschiedliche Themengebiete investieren, so kannst du nun bis zu zehn weitere Indexfonds (ETFs) hinzufügen oder bestehende entfernen. Um dir einen Einblick in alle Indexfonds zu geben, die dir zur Verfügung stehen, haben wir hier einen Überblick für dich.

    So baust du dein eigenes Portfolio

    Wenn du einer der Peaker bist, die gerne mehr Entscheidungen für sich selbst treffen möchten, kannst du dein Portfolio nun so zusammenstellen, wie du es möchtest. Denn je besser dein Portfolio zu dir passt, desto einfacher ist es, langfristig dein Portfolio zu besparen.

    Folge ganz einfach diesen Schritten in der App:

    1. Klick im Menü der App auf „Dein Portfolio”
    2. Swipe nach ganz rechts und klick auf „Bau dein eigenes Portfolio”
    3. Nun öffnet sich dein aktuelles Portfolio, welchem du beliebig Indexfonds hinzufügen oder entfernen kannst
    4. Informiere dich über die Indexfonds, ihre Risiken und Chancen und wähle deine gewünschten ETFs aus 
    5. Stelle am Ende sicher, dass die Gewichtung deines Portfolios immer 100 % beträgt
    6. Genieße mehr Kontrolle über dein Peaks-Portfolio

    Möchtest du auch anfangen zu investieren?
    Das ist einfacher als du denkst!

    Download PeaksDownload Peaks

    Verfügbar für alle mit Komplett- oder Premium-Paketen

    Bei Peaks kannst du aus drei verschiedenen Paketen wählen: Starter, Komplett und Premium. Mit dem Starter-Paket kannst du aus den vier von Peaks zusammengestellten Portfolios wählen. Und mit Komplett und Premium kannst du dir dein eigenes Portfolio zusammenstellen oder eins der von Peaks zusammengestellten Portfolios nutzen. Solltest du also noch das Starter-Paket nutzen, kannst du dein Paket ganz einfach über das Menü in der App ändern und dann dein eigenes Portfolio zusammenstellen. 

    Sei dir bewusst, dass Investieren Risiken birgt und du deine Investments (zum Teil) verlieren kannst.

    Jetzt teilen

    Über Nele, den/die Autor/in

    Nele findest du entweder in Sporthallen oder am Herumreisen in anderen Ländern. Dabei ist sie immer auf der Suche nach neuen interessanten Themen und Geschichten, die sie allen Peakern im Blog vorstellen kann!

    Vielleicht ist das auch was für dich:

    Peaks4 min

    Alle Indexfonds bei Peaks auf einen Blick

    05 April, 2022 - von Nele

    Warum grün investieren die Zukunft ist

    17 April, 2020 - von Nele

    Up - so heißt der Blog von Peaks, eine App die das Investieren einfach macht. In diesem Blog informieren wir dich über alles, was mit Geld, Investments und Finanzen zu tun hat. Für unsere Peaker und alle, die Investieren spannend und interessant finden! 

    Du hast Peaks noch nicht auf deinem Handy? Lade die App herunter (und teste sie 1 Monat kostenlos)!

    Diese Website wird durch Peaks BV verwaltet. Peaks ist AFM-lizenziert und befindet sich in der Schipluidenlaan 4, 1062 HE Amsterdam. Investieren birgt immer Risiken. Sei dir bewusst, dass der Wert deiner Kapitalanlage schwankt. Frühere Entwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Kursentwicklungen dar.