PeaksBlogInvestierenInvestieren für Anfänger: Fünf Dinge, die du wissen solltest

    Investieren

    Investieren für Anfänger: Fünf Dinge, die du wissen solltest

    16 April, 2021 - von Nele

    4 min

    Investieren mag für Anfänger schwierig und kompliziert sein. Oder zumindest so vorkommen. Damit du bedenkenlos Geld investieren kannst und einen einfachen Start hast, geben wir dir hier 5 Tipps mit auf den Weg. Außerdem zeigen wir dir, warum du vor allem als beginnender Investor von der Peaks-App profitieren kannst.

    1. Reduziere das Risiko und streue deine Investitionen

    Investieren ist immer mit Risiken verbunden. Deshalb solltest du nur Geld investieren, das du nicht benötigst. Mit Peaks investierst du automatisch in sechs verschiedene (und nachhaltige) Indexfonds aus verschiedenen Ländern und Regionen der Welt. Auf diese Weise streust du deine Risiken und setzt du nicht alles auf eine Karte. Du investierst in sehr viele verschiedene Anleihen und Aktien aus unterschiedlichen Branchen weltweit. Mit dieser Streuung begrenzt du das Risiko auf Verluste so weit wie möglich.

    2. Investiere nur Geld, das du nicht benötigst

    Zunächst einmal solltest du deine Einnahmen und Ausgaben genau kennen. Vielleicht sind sie dir bereits bestens bekannt und weißt du genau, wie viel Geld du jeden Monat zur Seite legen kannst. Bist du dir jedoch nicht ganz sicher? Dann setz dich doch am besten einfach kurz hin und verschaffe dir eine Übersicht. Mit einem Excel-Haushaltsbuch kostet dich das kaum mehr als eine Stunde. Du brauchst nur deine Kontoauszüge durchzugehen und in der praktischen Vorlage deine Einnahmen und Ausgaben einzutragen. Hast du ein finanzielles Polster aufgebaut und legst du jeden Monat ein wenig Geld zur Seite, das du nicht sofort benötigst? Schon mit kleinen Investitionen lässt sich langfristig auf attraktive Weise Geld verdienen.

    3. Auch kleine Investition zahlen sich aus

    Ein Zielbetrag hilft dir festzulegen, worauf du jeden Monat verzichten kannst oder möchtest. Auf diese Weise legst du jeden Monat genug beiseite, um deine Investitionsziele zu erreichen. Du musst nicht reich sein oder gerade eine fette Erbschaft erhalten haben, um mit dem Investieren anzufangen. Auch mit kleinen Beträgen lässt sich Geld verdienen, wenn du sie investierst. Bei Peaks kannst du schon mit nur 1 € mit dem Investieren beginnen. Du entscheidest selbst, wie viel du pro Tag oder pro Monat beiseite legst. Mit einer Investition von 30 € pro Monat kannst du langfristig bereits attraktive Renditen erzielen. Die Beispielrechnung in diesem Blog zeigt dies sehr deutlich.

    4. Geld für dich arbeiten lassen

    Ein Haus kaufen, frühzeitig in den Ruhestand treten, ein neues Auto kaufen oder eine Weltreise machen. Ganz gleich, welches Anlageziel du verfolgst, die Regel beim Investieren lautet: je früher du damit anfängst, desto mehr Zeit hast du, dein Geld für dich arbeiten zu lassen. Je länger du mit dem Investieren wartest, desto mehr Rendite kann dir entgehen. Denn je älter du wirst, desto weniger Zeit hast du, vom Zinseszins zu profitieren. Der Zinseszins ist quasi eine Rendite auf deine Rendite, der dein investiertes Geld langfristig exponentiell wachsen lässt.

    5. Nimm dir Zeit und habe Geduld

    Langfristig hat sich bisher immer gezeigt, dass Geldanlagen wachsen, auch wenn die Kurse zwischendurch fallen. Das Wachstum von Geldanlagen verläuft jedoch nicht geradlinig. Es gibt immer wieder Zeiten, in denen Aktienkurse fallen. Investitionsanfängern kann dies einen ziemlichen Schreck einjagen. Es ist jedoch nicht klug, dein Geld in Zeiten des vorübergehenden Rückgangs abzuheben, da du dann mit Sicherheit Verlust machst. Das Geheimnis erfolgreicher Investoren liegt immer darin, dass sie langfristig denken und nicht von ihren Zielen abweichen. Sie lassen sich von Börsentiefs nicht aus der Bahn werfen und ziehen ihre Gewinne auch nicht sofort ab, wenn es gut läuft. Auf diese Weise können sie den Effekt des Zinseszins optimal nutzen. Durchhalten ist deshalb eine sehr wichtigste Eigenschaft für deine erfolgreiche Geldanlage.

    Investieren für Anfänger leicht gemacht

    Du stehst in den Startschuhen und möchtest auch endlich dein Geld investieren? Dann ist die Peaks-App für dich als Starter sicherlich bestens geeignet. Sie macht das Investieren für Anfänger einfach und spaßig zugleich: Neben festen täglichen und monatlichen Einzahlungen kannst du auch bei jedem Einkauf dein Wechselgeld aufrunden lassen und automatisch investieren. So kommen kleine Summen zusammen, die du nicht bemerkst, wenn sie auf deinem Bankkonto fehlen – und die langfristig etwas Großes bewirken können. Wenn du möchtest, kannst du jetzt die App downloaden und für einen Monat ohne Gebühren an Peaks testen. 😊

     

    Sei dir bewusst, dass Investieren Risiken birgt und du deine Investments (zum Teil) verlieren kannst.

    Möchtest du auch anfangen zu investieren?
    Das ist einfacher als du denkst!

    Download PeaksDownload Peaks
    Jetzt teilen

    Über Nele, den/die Autor/in

    Nele findest du entweder in Sporthallen oder am Herumreisen in anderen Ländern. Dabei ist sie immer auf der Suche nach neuen interessanten Themen und Geschichten, die sie allen Peakern im Blog vorstellen kann!

    Vielleicht ist das auch was für dich:

    Investieren4 min

    Tipps von Warren Buffett: Wie die durchschnittliche Person an der Börse investieren sollte

    03 August, 2020 - von Nele

    Up - so heißt der Blog von Peaks, eine App die das Investieren einfach macht. In diesem Blog informieren wir dich über alles, was mit Geld, Investments und Finanzen zu tun hat. Für unsere Peaker und alle, die Investieren spannend und interessant finden! 

    Du hast Peaks noch nicht auf deinem Handy? Lade die App herunter (und teste sie 1 Monat kostenlos)!

    Diese Website wird durch Peaks BV verwaltet. Peaks ist AFM-lizenziert und befindet sich in der Schipluidenlaan 4, 1062 HE Amsterdam. Investieren birgt immer Risiken. Sei dir bewusst, dass der Wert deiner Kapitalanlage schwankt. Frühere Entwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Kursentwicklungen dar.