PeaksBlogFinanzielle FreiheitSo leicht kannst du Vermögen aufbauen

    Finanzielle Freiheit

    So leicht kannst du Vermögen aufbauen

    16 März, 2022 - von Nele

    5 min

    Du hast deine Finanzen gut im Griff und dein Geld reicht immer bis zum Monatsende aus. Und kleinere Sparziele, wie einen Urlaub oder ein neues Sofa, erreichst du leicht. Dann ist es ein guter Zeitpunkt, um deine Sparziele höher zu setzen. Denn wenn du genügend Vermögen aufbaust, kannst du zum Beispiel früher in Rente gehen oder Hypotheken auf einen Schlag zurückzahlen. Vermögen aufbauen bietet dir zahlreiche Möglichkeiten. Aber wie gehst du am besten vor? Wir haben das Wichtigste für dich zusammengefasst. 

    Vermögen aufbauen: Setze dir ein Ziel

    Setze dir ein klar definiertes Ziel, wenn du mehr Vermögen aufbauen möchtest. Auf diese Weise wird alles konkreter und damit einfacher. Möchtest du ein zweites Haus kaufen, die Ausbildung deiner Kinder auf einen Schlag bezahlen oder vorzeitig in Rente gehen? Berechne dann, wie viel Geld du dazu benötigst und wie lange du brauchst, um diesen Betrag zur Seite zu legen. Zu welchem Zeitpunkt du mit dem Aufbau deines Vermögens startest, spielt dabei natürlich ebenfalls eine Rolle. Erstelle gegebenenfalls mehrere Berechnungen und prüfe, welchen Betrag du über welche Zeitdauer zur Seite legen kannst. Mit diesem Rechner kannst du eine Berechnung erstellen. 

    Sparen und/oder investieren? 

    Wenn du Vermögen aufbauen möchtest, musst du Geld zur Seite legen. Aber wo und auf welche Weise kannst du das am besten tun? Die meisten Menschen entscheiden sich für Spar-, Tagesgeld- und/oder Anlagekonten. Aber was passt am besten zu dir? 

    •  Auf einem Sparkonto erhältst du derzeit kaum noch Zinsen. Deshalb eignet sich ein Sparkonto nicht zum Vermögensaufbau, allerdings hast du damit einen sicheren Ort, an dem du dein Geld zur Seite legen kannst und deine täglichen Ausgaben tätigen kannst.
    • Ein Tagesgeldkonto hingegen eignet sich gut für deinen Notgroschen. Deine finanziellen Rücklagen sind dort gut aufgehoben, weil du im Notfall immer noch schnell an dein Geld kommst und es zudem mehr Zinsen als auf einem normalen Sparkonto gibt.
    • Investierst du dein allerdings (zum Beispiel in ETFs), hast du die Chance, dein Geld zu vermehren und Vermögen aufzubauen. Bei Peaks kannst du zudem jederzeit auf dein Geld zugreifen, es ist jedoch nicht zu jedem Zeitpunkt ratsam, einen Teil deiner Geldanlage zu verkaufen, damit das Geld langfristig für dich arbeiten kann. Insbesondere, wenn es an der Börse gerade nicht so gut läuft, solltest du mit einer Geldentnahme warten, bis deine Anlagen sich wieder von dem Tief erholt haben.

    Der Vorteil vom Investieren besteht darin, dass du damit oft schneller eine gute Rendite erzielen kannst. Investieren ist jedoch auch mit einem höheren Risiko verbunden als das Sparen. Aus diesem Grund solltest du nur Geld investieren, dessen Verlust du dir auch tatsächlich leisten kannst.

    Angenommen, du möchtest 100.000 € zusätzliches Vermögen aufbauen 

    Wir kennen deine persönlichen finanziellen Ziele natürlich nicht. Aber nehmen wir einmal an, du möchtest mit Investitionen in zwanzig Jahren 100.000 € Eigenkapital aufbauen. Wenn du mit Peaks investierst, brauchst du dich um nichts zu kümmern. Du kannst jeden Monat automatisch einen festen Betrag in das von dir gewählte Portfolio einzahlen. Wie viel du jeden Monat zur Seite legen musst, um in zwanzig Jahren 100.000 € Vermögen aufzubauen, hängt von dem Portfolio ab, das du wählst. 

    Wenn du mit unserem Portfolio „Mild“, also mit einem möglichst kleinen Risiko investierst, beträgt die erwartete Bruttorendite 2,20 % pro Jahr. Um in zwanzig Jahren ein Vermögen von 100.000 € aufzubauen, musst du mit diesem Portfolio jeden Monat 360 € beiseitelegen. 

    Bist du risikofreudiger und entscheidest du dich für unser risikoreichstes Portfolio „Feurig“? Dann kannst du eine Bruttorendite von 5,30 % pro Jahr erzielen. Dazu müsstest du monatlich 260 € einzahlen, um nach zwanzig Jahren über ein Vermögen von 100.000 € zu verfügen. 

    Wichtiger Hinweis: Die obigen Berechnungen beruhen auf der aktuellen, erwarteten Rendite der Portfolios „Mild“ und „Feurig“ von 2,20 % und 5,30 %. Die tatsächliche Rendite kann jedoch immer positiv oder negativ von der erwarteten Rendite abweichen. 

    Weshalb es sich lohnt, monatlich einen Betrag zur Seite zu legen

    Indem du langfristig jeden Monat einen Betrag beiseitelegst, kannst du fast unmerklich dein eigenes Vermögen aufbauen. Zudem verteilst du auf diese Weise deine „Kaufmomente“. So kaufst du zum Beispiel in einem Monat vier Aktien für 100 € und erhältst im nächsten Monat für denselben Betrag sechs Aktien. So gleichen sich Kursdifferenzen auf lange Sicht aus und du erhältst einen günstigen Durchschnittskurs

    Steigt dein Einkommen?

    Erhöhe dann den Betrag, den du zur Seite legst. Denn je mehr du investierst, desto schneller wirst du dein finanzielles Ziel erreichen. Du kannst beispielsweise das Geld, das du durch deine Gehaltserhöhung „zusätzlich“ erhältst, zu deiner monatlichen Investition hinzufügen. Dieser Betrag wird dir wahrscheinlich ohnehin nicht fehlen, da du ihn zuvor auch nicht hattest. Aber du trägst damit zu einem schnelleren Wachstum deines Vermögens bei. Gleiches gilt für einmalige Zuschüsse wie Urlaubsgeld, Jahresendprämien oder Steuererstattungen. 

    Vermögen verteilen

    Möchtest du dein Geld gut verteilen und nicht alles auf ein Pferd setzen? Clever! Mit den Indexfonds (ETFs), in die du mit der Peaks-App investieren kannst, investierst du dein Geld in Aktien- und Anleihenfonds und streust damit nicht nur deine Investitionen, sondern minderst auch das Risiko. Mit ihnen investierst du in Hunderte Unternehmen auf der ganzen Welt und in unterschiedliche Sektoren. Du kannst du die Peaks-App im ersten Monat ohne Kosten an Peaks testen und danach für eine geringe Gebühr weiter nutzen. Klick hier, um mehr über die Peaks-App zu erfahren!


    Sei dir bewusst, dass Investieren Risiken birgt und du deine Investments (zum Teil) verlieren kannst.

    Möchtest du auch anfangen zu investieren?
    Das ist einfacher als du denkst!

    Download PeaksDownload Peaks
    Jetzt teilen

    Über Nele, den/die Autor/in

    Nele findest du entweder in Sporthallen oder am Herumreisen in anderen Ländern. Dabei ist sie immer auf der Suche nach neuen interessanten Themen und Geschichten, die sie allen Peakern im Blog vorstellen kann!

    Up - so heißt der Blog von Peaks, eine App die das Investieren einfach macht. In diesem Blog informieren wir dich über alles, was mit Geld, Investments und Finanzen zu tun hat. Für unsere Peaker und alle, die Investieren spannend und interessant finden! 

    Du hast Peaks noch nicht auf deinem Handy? Lade die App herunter (und teste sie 1 Monat kostenlos)!

    Diese Website wird durch Peaks BV verwaltet. Peaks ist AFM-lizenziert und befindet sich in der Schipluidenlaan 4, 1062 HE Amsterdam. Investieren birgt immer Risiken. Sei dir bewusst, dass der Wert deiner Kapitalanlage schwankt. Frühere Entwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Kursentwicklungen dar.