PeaksBlogBörsen-UpdateBörsen-Update Februar 2022: Spannungsreiche Zeiten (an der Börse)

    Börsen-Update

    Börsen-Update Februar 2022: Spannungsreiche Zeiten (an der Börse)

    14 Februar, 2022 - von Nele

    3 min

    Steigende Inflationsraten, drohende Zinserhöhungen sowie der Ukrainekonflikt sorgen für immer mehr Unruhe und Schwankungen an den Börsen auf der ganzen Welt. Das kann für Nervosität und Vorsicht bei Anlegern sorgen. Warum du dich allerdings langfristig nicht allzu sehr verunsichern lassen musst, zeigen wir dir hier. 

    Der Blick in den letzten Monat

    Hohe Schwankungen sorgen dafür, dass es auch in den vergangenen Wochen teils ungemütlich an den Märkten war. Vor allem für beginnende Investoren, die das erste Mal für mehrere Wochen miterleben, wie volatil die Märkte sein können. Weder der S&P 500 noch der Euro Stoxx 50 oder der Nikkei haben Gewinne verschrieben. Aber wieso dich das nicht allzu sehr beunruhigen sollte, liest du weiter unten.

    Die EZB lässt uns weiter warten

    Trotz einer Inflationsrate von aktuell 5,1 Prozent hat die Europäische Zentralbank (EZB) den Kampf gegen die Inflation auf März verlegt. Um eindeutige Neuigkeiten bezüglich einer möglichen Zinserhöhung zu erhalten, müssen wir also immer noch geduldig bleiben. Fest steht allerdings, dass im März die Anleihezukäufe aus dem Corona-Notfallprogramm der Notenbank zu Ende gehen, denn „das Ende der Nettoanleihekäufe ist Voraussetzung für Zinserhöhungen zu einem späteren Zeitpunkt“, erklärte EZB-Präsidentin Christine Lagarde.

    Viele Faktoren beeinflussen die Märkte

    Die Achterbahnfahrt geht weiter. Und so haben auch in den letzten Wochen die Indizes auf der ganzen Welt teilweise an Wert verloren – verursacht durch verschiedene Ereignisse: Zum einen gibt es einen überraschen Jobabbau in den USA sowie die anhaltenden hohen Inflationsraten und zum anderen sind einige Unternehmen negativ aufgrund ihrer Quartalszahlen aufgefallen. So hast du sicherlich auch von der Meta-Aktie (Facebook) gehört, die diesen Monat rund 220 Milliarden US-Dollar an der Börse verlor. Zum Vergleich: Diese Summe entspricht etwa dem Bruttoinlandsprodukt von Hessen im Jahr 2020. Dass so ein dickes Minus auch andere Tech-Werte mit in den Keller zieht, ist keine Überraschung mehr.

    Ukrainekonflikt versetzt Anleger in Aufruhr 

    Neben steigenden Inflationsraten und drohenden Zinserhöhungen sorgt inzwischen natürlich auch der Ukrainekonflikt für Angst und Schrecken. Die zunehmenden Spannungen lassen die Anleger nervöser und vorsichtiger sein, da ein Krieg die geopolitischen Risiken und die Zukunftsunsicherheit deutlich erhöhen würde. Die Warnungen vor einem baldigen Einmarsch Russlands in der Ukraine vermehren sich – genauso wie die Ungewissheit bei Anlegern.

    Volatilität ist Eigenschaft des Marktes

    All diese Auf und Abs an der Börse, die oftmals in den Medien als unnormal dargestellt werden, sind Teil des Investierens. Diese Art von Marktbewegungen, die wir in letzter Zeit beobachten, sind nichts Besonderes. Sieh es so: Die Volatilität ist eine Eigenschaft des Aktienmarktes – und kein Fehler! Das verdeutlicht uns vor allem die Geschichte, die zeigt, dass Volatilitäten am Aktienmarkt immer da waren, und dass sich die Märkte von jedem kleinen Einbruch erholt haben. Sie unterstreicht aber auch umso mehr die Bedeutung eines langfristigen Anlagehorizonts.

    Atme also weiterhin tief durch, bleib geduldig und überlege dir, ob es für dich vielleicht Sinn ergibt, günstig und regelmäßig nachzukaufen.

    Sei dir bewusst, dass Investieren Risiken birgt und du deine Investments (zum Teil) verlieren kannst.

    Möchtest du auch anfangen zu investieren?
    Das ist einfacher als du denkst!

    Download PeaksDownload Peaks
    Jetzt teilen

    Über Nele, den/die Autor/in

    Nele findest du entweder in Sporthallen oder am Herumreisen in anderen Ländern. Dabei ist sie immer auf der Suche nach neuen interessanten Themen und Geschichten, die sie allen Peakern im Blog vorstellen kann!

    Vielleicht ist das auch was für dich:

    Geld7 min

    Was ist eine Inflation?

    20 August, 2021 - von Nele

    30 Finanztipps für 30-Jährige

    20 Oktober, 2021 - von Nele

    Wir stellen vor: Die Aktie von Home Depot

    08 März, 2021 - von Nele

    Up - so heißt der Blog von Peaks, eine App die das Investieren einfach macht. In diesem Blog informieren wir dich über alles, was mit Geld, Investments und Finanzen zu tun hat. Für unsere Peaker und alle, die Investieren spannend und interessant finden! 

    Du hast Peaks noch nicht auf deinem Handy? Lade die App herunter (und teste sie 1 Monat kostenlos)!

    Diese Website wird durch Peaks BV verwaltet. Peaks ist AFM-lizenziert und befindet sich in der Schipluidenlaan 4, 1062 HE Amsterdam. Investieren birgt immer Risiken. Sei dir bewusst, dass der Wert deiner Kapitalanlage schwankt. Frühere Entwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Kursentwicklungen dar.